Meinungen zum Kästner-Detektivspiel

meinungen-alle

Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

(**) Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben, sondern dient nur für eventuelle Rückfragen.

Bisherige Einträge von privaten Gruppen

Nadine Wieland, ASB Sachsen schrieb am 26.05.2016

Wir haben das Kästner-Detektivspiel mit Jugendlichen im Alter von 16-24 Jahren durchgeführt. Die Aufgaben sind anspruchsvoll, nicht zu unterschätzen und sehr gut aufbereitet. Zudem lernt man viel über Kästner und die Dresdner Neustadt (was selbst Urdresdner noch überrascht). Vielen Dank an Lutz Müller! Er begleitet die Kleingruppen stetig und keiner geht verloren.

Mario Lehmann, Glashütte schrieb am 24.04.2016

Wir hatten eigentlich Panzerfahren für den Junggesellen-Abschied eingeplant. Aber der Veranstalter hat uns kurzfristig abgesagt. Da wurde uns das Detektivspiel in der Neustadt empfohlen. Das war nun etwas ganz Anderes, aber außerordentlich gut. Danke. Alle waren überrascht und es hat allen gefallen.

Juliane Walther, Saxoprint GmbH schrieb am 23.04.2016

Danke für die schöne Veranstaltung. Den 23 Kollegen hat es gefallen.

Torsten Kropp schrieb am 07.09.2015

Für unsere Mädels im Alter von 13 Jahren war es ein toller, spannender und vor allem aktiver Sonntag. Obwohl am Anfang das Wetter nicht so mitspielte, wurden doch alle recht neugierig bei der informativen Spieleinleitung des Kommisars. Emil und die Detektive wurden lebendig! Eine knifflige, abwechslungseiche Schnitzeljagd auf die Popcornbande in der Neustadt begann. Die Mädels waren von Anfang an voll bei der Sache und die Aufgaben ziemlich knifflig. Überall konnte der Verbrecher sein! Nebenbei besuchten wir auch noch viele Stationen Kästners und erfuhren ne Menge über sein Leben. Alles in allem mal eine ganz andere geniale Idee für die Geburtstagsfeier. Parole? EMIL! "Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch (hätte Kästner vielleicht gesagt)."

Nicole Hanowski schrieb am 08.03.2015

Fast wie Emil und die Detektive fühlten sich unsere neun Kids 10-11 Jahre) beim Kästner-Spiel in der Neustadt. Toll, abwechslungsreich und anspruchsvoll. Die Rätsel waren nicht leicht und auch die Orientierung war eine Herausforderung. Und so wurde es ein spannender Kindergeburtstag. Anfangs wollten die Jungs nur schnell, schnell den Chef der Popcornbande fassen. Aber sie merkten bald, dass sie den Fall so nicht lösen können. Dafür mussten sie sich konzentrieren. So viele interessante Kleinigkeiten direkt vor der Nase. Erich Kästner wurde fast lebendig. Man konnte sich seine Kindheit in Dresden vor 100 Jahren gut vorstellen. Auch die Erwachsenen waren begeistert. Die Aufgaben waren auch für sie spannend und schwierig. Wandeln Sie auf Kästners Spuren durch die Neustadt! Spaß garantiert!!! Die Betreuung war super. immer wieder tauchte der Kommissar auf und half, wenn nötig. Danke für den tollen Nachmittag!