Alle Meinungen

meinungen-alle

Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

(**) Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben, sondern dient nur für eventuelle Rückfragen.

Bisherige Einträge

Jana Seifarth, Dresden-Bühlau schrieb am 16.09.2017

Das war ein gelungener Geburtstagsnachmittag für 11 8-9 jährige Mädchen. Sie waren tough genug sich selbst durchzukämpfen, albern genug alle Spielideen umzusetzen, Kind genug um erschrocken zu sein, alt genug den "Gusel" weg zu stecken, gelassen genug, um einfach Spaß zu haben! Und wir Eltern? Mussten uns nur um um den Rahmen kümmern, toll! Auf jeden Fall empfehlenswert! Danke Herr Müller!

Karin Fahlbusch, Johannstadt schrieb am 12.09.2017

Ich bin dankbar, mich für dieses wirklich sehr schöne und vor allem erlebnisreiche Event entschieden zu haben. Alle 11 Geburtstagsgäste, aber auch die Erwachsenen waren begeistert. Die Kids waren durchweg mit großem Ehrgeiz beim Lösen des 7stelligen Zahlencodes dabei. Ich rate auch unbedingt zum Kauf eines Traumsteins, da das nochmal dem ganzen eine bleibende Erinnerung verleiht. Ich empfehle den Stadtindianers garantiert weiter.

Nadine Schwarz, Pieschen schrieb am 28.08.2017

Vielen Dank für diesen schönen Kindergeburtstagvormittag. Alle hatten viel Spaß - vor allem, wenn Sie die "Zutaten" benutzen durften. Die Aufgaben waren unter Anleitung eines Erwachsenen gut zu lösen. Auch der Geist zur richtigen Zeit am richtigen Ort und hat für viel Geschrei und Aufregung gesorgt. Klasse. Wir empfehlen diese Veranstaltung gerne weiter.

Isabel Geller, Hort 15. Grundschule schrieb am 24.08.2017

Vielen Dank für das tolle Erlebnis für unsere Kinder. Sie waren sehr begeistert von der Verbrecherjagd und wirklich aufgeregt, weil sie sich durch die gute Einleitung richtig in diese Situation hinein versetzen konnten.

Andrea Thomas, Niedersedlitz schrieb am 21.08.2017

Wir hatten mit der Gespensterjagd einen sehr bewegten, spannenden und lustigen Kindergeburtstag. Kann weiterempfohlen werden.

Olaf und Anja Löschke, Nickern schrieb am 20.08.2017

Das war eine sehr gelungene Geburtstagsfeier. Allen Kindern und Erwachsenen hat die Verbrecherjagd viel Spaß bereitet. Die Kinder waren "total im Spiel“, ganz gefesselt und aufgeregt. Sehr schön! Auch das Feedback von den Eltern, die nicht dabei waren, auf die Erzählungen ihrer Kinder, war durchweg sehr positiv. Wir werden die Verbrecherjagd sehr gern weiterempfehlen.

Hort der Kita Knirpsenland, Lauchhammer schrieb am 16.08.2017

Danke, dass Sie trotz unserer Verspätung alles im Griff hatten. Die Stadtrundfahrt in der Kinderstraßenbahn war sehr interessant. Den Elefanten als Mitfahrer werden die Kinder nicht vergessen. Aber die Verbrecherjagd war dann der Höhepunkt. Die Karten waren gut vorbereitet, sodass wir alles gefunden haben. Und der Abschluss war toll für unsere Detektive.

Birgit Ranft, Kita Max und Moritz, Radeberg schrieb am 15.08.2017

Wir hatten viel Spaß bei der Drachenjagd und werden das Angebot auf jeden Fall weiterempfehlen.

Irene Weber, Evangelische Grundschule Pirna schrieb am 10.08.2017

Vielen Dank für den supertollen Vormittag für unsere 4.- Klässler und deren erwachsenen Begleiter. Das war unser Abschlussprojekttag. Alle Beteiligten waren begeistert. Der unerwartete Auftritt des Geistes war noch mehrere Tage danach ein Gesprächsthema. Die lustigen, aber zum Nachdenken und Handeln orientierten Aufgaben waren für diese Altersgruppe super ausgesucht und ausführlich vorbereitet. Und dass die Kinder anschließend noch einen Schatz nicht nur gefunden haben, sondern ihn auch mitnehmen durften, war die größte Krönung für den ganzen Tag. Jetzt werden die Kleinen auf die Drachenjagd geschickt.

J. Richter, Sportgymnasium Dresden schrieb am 10.08.2017

Wir waren mit einer fünften Klasse bei der Verbrecherjagd. Allen hat es sehr viel Freude gemacht, die Kinder waren gut beschäftigt, es war alles wunderbar vorbereitet und geplant und es wurde nicht langweilig. Danke für die tolle Erfahrung und die Möglichkeit, viel Neues im Park zu entdecken. Einige Kinder haben die Geschichte wirklich geglaubt und alles sehr ernst genommen - und tolle Beweise gefunden!

U. Dietrich, Hort Elsa Brandström, Mittweida schrieb am 26.07.2017

Vielen Dank. Die Kinder waren alle sehr begeistert. Der weite Weg hat sich gelohnt.

Sarah Meise, Hort der 63. Grundschule schrieb am 23.07.2017

Top Organisation! Die Kinder und Erwachsenen waren sehr zufrieden. Wir waren im Rahmen des Ferienprogramms mit 24 Hort-Kindern bei der Verbrecherjagd. Die Kinder erkundeten ohne uns ErzieherInnen in Gruppen das Gelände und sammelten die Beweisstücke. Zum Showdown am Ende wartete eine Überraschung für uns alle. Lieben Dank noch einmal, wir kommen wieder! :-)

B. Schwitzky, Hort "Am Weinberg ", Rosswein schrieb am 28.06.2017

Die Drachenjagd war für unsere Kinder eine große Bereicherung. Auch die Erzieher(-innen) fanden das Spiel sehr schön. Es war alles sehr gut vorbereitet, durchdacht, interessant und vor allem entspannt. Bis auf den Schatz, der sich nicht gleich am gesuchten Ort befand, war alles topp und hat allen viel Spaß bereitet. Wir wünschen Ihnen weiterhin viele solche gute Ideen.

Melanie Kuntz, DD-Blasewitz schrieb am 26.06.2017

Es war ein unvergesslicher Kindergeburtstag. Absolut empfehlenswert. Vielen Dank für die tolle und unkomplizierte Organisation und Begleitung :-). Die Gespensterjagd hat allen Kindern (und den Erwachsenen) sehr viel Spaß gemacht. Ein prima Training für den Orientierungssinn und die Wahrnehmung. Auch das Code-Knacken hat viel Spaß gemacht. Besonders lustig war der Auftritt des "echten" Geistes ("oh ein Grizly auf dem Fahrrad, schnell weg") Schöne Geschichten und lustige Spiele rundeten den Geisterquatsch hervorragend ab. Krönung war dann wirklich der SCHATZ von dem jedes Kind einen funkelnden "Edelstein" mit nach Hause nehmen durfte.

Andre Hunger, Agricola-Gymnasium, Glauchau schrieb am 23.06.2017

Die Kinder unserer 5. Klasse und die Erwachsenen fanden die Geisterjagd sehr schön und abwechslungsreich. Einige haben in der knappen Zeit leider nicht alle Aktivitäten bzw. Ziele geschafft. Trotzdem war es ein gelungener Tag.

Christine Roeglin, Grundschule Brockwitz schrieb am 20.06.2017

Alle waren begeistert. Die Drachenjagd war gut vorbereitet und wurde den Erwachsenen gut erklärt, so dass die Kinder die Verstecke auch alleine fanden. Die Drachen-Geschichte kam gut an. Und die Spiel-Ideen haben wir bei Bedarf einfach ein bisschen abgewandelt.

Cornelia Roßberg, Grundschule Poisental schrieb am 20.06.2017

Vielen Dank für diesen tollen Vormittag. Kinder wie auch Eltern waren begeistert. Die Traumsteine sind nun zu unseren Erzählsteinen im Montagsmorgenkreis geworden. Die Geisterjagd wird sicher auch für meine nächste Klasse wieder gebucht.

Anja da Consolaçao, DD - Willsdruffer Vorstadt schrieb am 19.06.2017

Vielen Dank für diesen außergewöhnlichen Kindergeburtstag! Es war ein spannendes Abenteuer für die Jungs, die mit viel Eifer nach Hinweisen und Lösungen suchten. Auch uns Erwachsenen hat es große Freude bereitet, denn es ist so schön zu sehen, wie jedes der Kinder seine Fähigkeiten und Eigenschaften dabei einsetzt und wie am Ende alle zusammen auf die Lösung kommen. Einer der besten Momente war, als der Verbrecher von der ganzen Meute umzingelt und mit lautem Geschrei und "Gekloppe" dingfest gemacht wurde. Die ganze Bande war stolz und gestärkt. Was für coole Jungs!

Anton Lohschelders, Dresden Plauen schrieb am 10.06.2017

Die Verbrecherjagd war sehr schön. Wir haben eifrig nach Beweisen gesucht, Tatorte fotografiert, Hinweise gesucht und schließlich den Täter überführt. Vielen Dank für den spannenden Nachmittag zu meinem 10. Geburtstag.

Eva Bock, Leubnitz-Neuostra schrieb am 08.06.2017

Den Kindern und uns hat es viel Spaß gemacht, aber es war auch anstrengend für manche, da es so lange gedauert hat, hat bis sie den Zauberstein gefunden hatten.

Annekathrin Gerling, Schule zur Lernförderung "Kurt Krenz ", Pirna schrieb am 02.06.2017

Wir waren begeistert. Und wir alle haben es gemeinsam gut und mit Spaß hinbekommen. Die Schüler fanden es "echt spannend und cool". Meine Gruppe hätte gerne noch länger nach Beweisen gesucht. Für sie waren die ca. 90 min Spurensuche zu kurz. Allerdings waren unsere Beweistüten schon nach 40 min voll. Und der große Garten zugleich etwas sauberer. Ich war begeistert von der Fantasie meiner Schüler, die ich ihnen nicht zugetraut habe. Ihre Geschichten und Ideen haben mich zum Teil sehr verblüfft.

Birgit Schonnop, Pestalozzi-Grundschule Nossen schrieb am 02.06.2017

Auch uns hat die Verbrecherjagd großen Spaß gemacht. Die Kinder haben am nächsten Tag mit lebhafter Begeisterung über ihre Gruppenerlebnisse erzählt und viele wollen dies als Thema für ihren Aufsatz nehmen.

Annelie Riedrich, Grundschule Brockwitz schrieb am 02.06.2017

Das Spiel hat meine Schüler sichtlich beeindruckt und sie haben sich super darauf eingelassen. Bei den Mädchen war dann ziemlich schnell die Luft „raus“. Ihre Ideen sind aber für mich schlüssig und Ihre Motivation und Ihr Auftreten waren sehr authentisch.

Syilvia Frank schrieb am 01.06.2017

Die Geisterjagd-Idee ist gut, aber meine Schüler hätten sich etwas mehr Kniffligkeit gewünscht. Für 5.+6. Klassen wäre eine andere Thematik besser. Stadtindiander-Kommentar: Den meisten 5.+6. Klassen reicht die Kniffligkeit der Geisterjagd. Viele brauchen sogar Hilfe. "Falsch" wird das Thema erst, wenn die Kinder anfangen zu pubertieren. Dann ist das Kästner-Detektivspiel in der Neustadt eine gute Alternative.

Antje Gabriel, Mickten schrieb am 24.05.2017

Wir hatten keine Vorstellung, was uns erwartet! Aber das war bisher der schönste Geburtstag meiner Tochter. Spannung gekoppelt mit Abwechslung, Strategie, Witz und Phantasie.... Einfach zu empfehlen! 3 Stunden waren weg wie nix! Wir werden sicherlich auch die nächsten Geburtstage über die Stadtindianer buchen. Riesen Danke nochmal an Lutz Müller!!

Denise Kretzschmar, Freital schrieb am 24.05.2017

Die Kinder waren begeistert, also auch die Erwachsenen! Ein toller Kindergeburtstag!

Frank Feuker, OS Radebeul schrieb am 24.05.2017

Das Echo der Schüler auf das Kästner-Detektivspiel und die selbständige Orientierung in der Neustadt war positiv. Das hat uns sehr gefreut.

Livia + Andreas Felgner, Radebeul schrieb am 24.05.2017

Vielen Dank für die „Drachenjagd“. Die Karten sind sehr übersichtlich und die Bilder sind perfekt, so dass die Kinder gut zurecht kamen. Bei den Spielen haben wir manchmal etwas improvisiert, weil nicht alle für jedes Alter gleich geeignet sind. Trotzdem hatten wir viel Spaß und haben die Drachenjagd schon weiterempfohlen.

Katja Keilhofer, 2. OS "Am Schacht", Großenhain schrieb am 23.03.2017

Eine kleine Auswahl der Schülermeinungen: "Der Typ war cool." "Die Rätsel waren knifflig. Die Team-Arbeit hat Spaß gemacht." "Mir hat gefallen, dass wir allein in Gruppen spielen durften und dass immer solche Popcorntypen an den Stationen rumstanden." "Mir hat gefallen, dass man auch schwierige Aufgaben lösten musste und das der Kommissar vorbei kam und uns Tipps gegeben hat." "Ich fand gut, was wir beim Rätseln alles über Erich Kästner erfahren haben." Einziger Kritikpunkt der Schüler: Die Zeit war etwas knapp bemessen. Meine Meinung als Lehrer: Gerne jederzeit wieder! War sehr interressant und gut vorbereitet.

Fam. Gutmann, Dresden Kleinzschachwitz schrieb am 15.02.2017

Auf jeden Fall weiter zu empfehlen. Wir hatten Mitte Dezember die Verbrecherjagt für einen 10ten Geburtstag gebucht. Die Kinder waren sehr begeistert, trotz nicht so tollem Wetter. Durch die ganzen Aufgaben, haben sie nicht auf das Wetter geachtet. Rätselspaß durch und durch, wir werden euch auf jeden Fall nochmal buchen. Zuverlässig, nett, witzig und hält auch, was die Seite verspricht. Für alle Kinder mega aufregend und alle sprechen noch lange darüber.

Familie Maik Göbel, Dresden-Weißig schrieb am 14.02.2017

Die Verbrecherjagd ist empfehlenswert. Es hat unseren Kindern zwischen 6 - 7 Jahren sehr gut gefallen. Für dieses Alter sollte man aber gleich eine Verlängerung buchen, also so ca. 3 Stunden. Bei uns waren fast alle Flächen im Großen Garten vereist. Bei besserem Wetter ist es sicher noch schöner.

Susanne Milbredt, Oberschule Dippoldiswalde schrieb am 12.12.2016

Es war ein toller Tag und unseren 6. Klassen hat es sehr gut gefallen. Einige Rätsel waren für unsere Schüler schwer zu knacken und es war etwas Hilfe nötig. Am Ende konnte das Rätsel trotzdem gelöst werden und alle sind zufrieden nach Hause gefahren. Das Detektivspiel ist sehr gut organisiert und wir können es nur empfehlen - auch an kalten Tagen.

Frau Böhm vom Dr.-Wilhelm-André-Gymnasium in Chemnitz schrieb am 28.11.2016

Das Detektivspiel war die perfekte Mischung zwischen Rätselspaß im Freien und spielerischem Erlernen von Inhalten (z.B. 'Das Leben Erich Kästners' oder 'Wie lese ich einen Stadtplan?') gespickt mit einer Portion Abenteuer. Das André-Gymnasium aus Chemnitz dankt für schöne Stunden und die perfekte Organisation durch Herrn Müller.

Thomas Schmieger, Theater Freiburg i. B. schrieb am 08.11.2016

Ich möchte mich sehr herzlich für das Spiel und die Organisation des ganzen Tages bedanken. Das Spiel hat den meisten Kindern sehr gut gefallen. Für so eine altersgemischte Gruppe (9 – 19) war das wirklich eine tolle Stadterkundung. Auch die Straßenbahnfahrt kam sehr gut an. Und mindestens genauso begeistert waren die Kinder von dem von Ihnen empfohlenen Panometer. Das hätte ich so nicht erwartet. Vielen Dank auch für diese tolle Idee. Darauf wäre ich alleine definitiv nicht gekommen. Der Tag wird uns lange sehr positiv in Erinnerung bleiben.

Stephanie Müller schrieb am 06.11.2016

Vielen Dank für den schönen Tag. Unsere Tochter und ihre Kindergeburtstagsgäste waren völlig begeistert von der Gespensterjagd. Wir haben die Kinder etwas vorbereitet und so waren sie schon auf der Hinfahrt total aufgeregt und haben nach allem, was verdächtig war, Ausschau gehalten. Wir konnten alles sehr gut finden und die Aufgaben lösen. Richtig spannend wurde es, als es dunkel wurde und wir mit Taschenlampen umher gezogen sind. Das Grusel-Gespenst war natürlich das Highlight. Da haben selbst wir Großen mal kurz gezuckt. Schade, dass das Gespenst nur einmal kam. Die Kinder haben regelrecht auf ein weiters gewartet. Besonders gut hat den Kindern die Einweisung vom Geister-Professor, speziell das "Mutlied" gefallen. Das haben wir sehr oft gesungen. Am Ende waren die Steine der krönende Abschluss. Alle Kinder waren ganz stolz mit ihren Diamanten. Ein wirklich gelungener Tag für unsere Geburtstagsbande. Wir empfehlen die Geisterjagd auf jeden Fall weiter.

Ilona Hennig, Freie Oberschule Rabenau schrieb am 01.11.2016

Die Kinder unserer 5. Klasse und die Erwachsenen waren begeistert. Nur das Gespenst auf dem Fahrrad war den Kindern etwas zu modern. Sie hätten sich ein Gespenst hinter dem Strauch oder Baum gewünscht. Für uns war es ein gelungener Tag, vielen Dank. Bilder hat in der Aufregung leider keiner gemacht.

Christina Merkel, Hort 144. Grundschule schrieb am 12.10.2016

45 Kinder von der ersten bis zur dritten Klasse nahmen an der Geisterjagd teil - ein organisatorischer Aufwand für alle Beteiligten. Der Nebel im Park unterstützte die gespenstische Situation. Alle Kinder und Erwachsene waren von dem Spiel hellauf begeistert. Die vielen großen und kleinen Überraschungen machten es für alle spannend die Stationen zu entdecken. Ein paar weniger Stationen wären ausreichend, da es für die Kinder frustrierend ist, nicht alles zu schaffen. Das echte Gespenst war ein absolutes Highlight. Die Gespenster mit den Mitteln zu vertreiben, die uns die Natur und die eigenen Rucksäcke zur Verfügung stellen, regte die Fantasie der Kinder besonders an und kann nur empfohlen werden. Das Spiel ist vielschichtiger und unterhaltsamer als vorher angenommen. Leider fanden nicht alle Gruppen ihre Traumsteine.

Andreas Schanzenbach, Pieschen schrieb am 19.09.2016

Es war der 8. Geburtstag unserer Tochter, die Jüngsten waren 5 Jahre alt und die ältesten 11 Jahre. Alle hatten sehr viel Spaß und es war sehr spannend und zum Schluss sogar aufregend als die Kinder dann tatsächlich dem Ganoven gegenüber standen. Auch uns Erwachsenen hat es Spaß gemacht und ich glaube die Nebelstimmung hat natürlich ihren Rest dazu getan.

Jana Thron, Sport-Oberschule Dresden schrieb am 19.09.2016

Die Gespensterjagd kam bei unseren zwei sechsten Klassen richtig gut an, nur die Einführung erschien etwas zu lang. Von den vielen anregenden Spiel- und Sprechideen würde auch die Hälfte reichen, da pro Gruppe etliche Stationen besucht werden müssen, um mit Hilfe der versteckten Hinweise an den Schatz zu gelangen. Ich persönlich bin wieder be-geister-t von der vielen Arbeit und den kleinen Überraschungen, die die Jagd bereit hält. Die farbigen Glassteine sind für alle eine schöne bleibende Erinnerung.

Knut Krocker, Dresden-Meusslitz schrieb am 19.09.2016

Wir hatten einen wunderschönen 10. Kindergeburtstag. Die Karten und die Beschreibung der Tatorte waren einfach richtig gut durchdacht und kindgerecht aufgearbeitet. Fast alle Tatorte haben wir gefunden, alles war sehr gut vorbereitet und spitzenmäßig organisiert. Am Ende waren die Kinder zwei Stunden im Großen Garten unterwegs, ausgepowert und glücklich darüber, dass der Fall gelöst war. Die Festnahme war der Höhepunkt, da staunt man was die Kinder alles erkennen und wie kombiniert wird. Der Verbrecher hatte keine Chance, unsere Detektive sind unschlagbar.

Familie Tesch, Pieschen-Nord schrieb am 04.09.2016

Die Kinder fanden es klasse!! Es war ein gelungener Nachmittag....vielen Dank. Auf jeden Fall empfehlenswert. Und interessant, was und wer auf einmal alles als verdächtig eingeschätzt und wahrgenommen wird. Top!

Kristian Rink, DD-Johannstadt schrieb am 24.08.2016

Die Veranstaltung war extrem gelungen. Alle Kinder hatten erkennbar viel Spaß und haben auch bis in die neue Woche (in der Schule) noch davon berichtet. Wir werden sicher früher oder später auch das Detektivspiel noch einmal veranstalten und empfehlen Sie sehr gern weiter. :)

Winter Tanja, DPFA-Schulen-Regenbogen-Gymnasium-Augustusburg schrieb am 23.08.2016

Wir haben am letzten Schultag an der Verbrecherjagt teilgenommen. Es war ein wunderschöner Tag. Die Organisation hat sehr gut funktioniert. Ein Highlight für die Kinder war die Erkundungstour durch die Neustadt ohne Lehrer. Liebe Kollegen und Kolleginnen man braucht tatsächlich keine Angst wegen der Aufsichtspflicht haben. Herr Müller unterstützt die Gruppen. Ich würde diese Tour jederzeit wieder buchen, da meine Klasse sehr begeistert war. Wir sind im Anschluss mit der historischen Kinderstraßenbahn "Lottchen" gefahren. Auch dieses Angebot war sehr attraktiv für die Kinder. Vielen Dank für den schönen Tag.

Jana Schubert, FSZ Oelsnitz/Erz. schrieb am 12.07.2016

Seit vielen Jahren fährt unsere 6. Klasse im Rahmen des Erich Kästner-Projektes zur Verbrecherjagd und zu einer Fahrt mit dem Lottchen nach Dresden. Auch dieses mal war es wieder ein gelungener Höhepunkt unserers Projektes. Es hat allen super viel Spass bereitet. Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit und wir kommen wieder.

Rosie Oberritter, GS Gröditz schrieb am 08.06.2016

Für unsere drei vierten Klassen war es ein sehr schöner Exkursionstag. Nach der Stadtrundfahrt hat auch der Kommissar die Kinder begeistert und alle waren voll dabei. Wir werden beide Angebote weiter empfehlen.

Lena Hoffmann schrieb am 06.06.2016

Ich fand es wunderschön,schade das wir nicht alles geschafft haben.

Arthur schrieb am 06.06.2016

Das war ein aufregender Kindergeburtstag! Meine Freunde und ich (10) ermittelten auf einer spannenden Jagd durch den Großen Garten die Verbrecher. Wir sammelten Beweisstücke und hatten von Anfang an verdächtigte Personen im Auge: Wer trägt sonst wohl Sonnenbrille bei bewölktem Wetter? Warum beobachteten uns die beiden Omas auf der Bank so auffällig unauffällig? Und warum kreuzten diese Damen später wieder unseren Weg? Was bewegte sich da Weißes im Fluchttunnel? Und was flüsterte der Mann seiner Freundin auf der Knutschbank ins Ohr, während er zu uns herüber sah? Und immer wieder das gleiche Bonbon-Papier... Es war spannend bis zum Schluss (und manchmal auch ein bisschen gruselig). Meine Detektive und ich konnten aber den schwierigen Fall lösen und hatten einen unvergesslichen Tag! Das Wetter spielte auch mit und so konnten wir bei einem Picknick noch all unsere Abenteuer auswerten. Top!

Conrad C., Kinderhaus Guttau schrieb am 01.06.2016

Danke für die super vorbereitete Verbtrecherjagd. Wir fanden es von Anfang bis Ende spannend. Vor allem die Suche der Tatorte nach Karte und die Geschichten dazu. Schließlich gab es eine ganze Menge Verdächtiger, so dass nich alle gleich auf den richtigen Täter kamen. So hatten wir uns auf der Heimfahrt noch viel zu erzählen. Wir empfehlen die Verbrecherjagd allen weiter, die diese Zeilen lesen. Viel Spaß! Im Name der Guttauer Hortkinder, Conrad C.

Anette Ahner, Grundschule Jahnsdorf schrieb am 27.05.2016

Wir kommen seit 8 Jahren mit unseren 3. und 4. Klassen zur Verbrecherjagd im Großen Garten, weil die Kinder immer so begeistert sind. Jetzt wollten wir mal die Geisterjagd ausprobieren. Die Kollegen sind sich einig. Die Geisterjagd ist noch viel besser.

Nadine Wieland, ASB Sachsen schrieb am 26.05.2016

Wir haben das Kästner-Detektivspiel mit Jugendlichen im Alter von 16-24 Jahren durchgeführt. Die Aufgaben sind anspruchsvoll, nicht zu unterschätzen und sehr gut aufbereitet. Zudem lernt man viel über Kästner und die Dresdner Neustadt (was selbst Urdresdner noch überrascht). Vielen Dank an Lutz Müller! Er begleitet die Kleingruppen stetig und keiner geht verloren.

Monika Lorenz, Oberschule Kötzschenbroda schrieb am 26.05.2016

Es war für unsere Klassen ein ganz toller Vormittag. Allen hat es viel Spaß gemacht. Die Schüler konnten die aus dem Unterricht erworbenen Kenntnisse gut nutzen. Herr Müller hat eine tolle Art die Kinder zu motivieren. Alle fanden es großartig, dass sie ohne Lehrer durch die Stadt gehen konnten, um die einzelnen Stationen zu finden. Eine tolle Veranstaltung!

Ulrike Hauser, K.-Kollwitz Gymnasium, Zwickau schrieb am 11.05.2016

Es war ein toller Tag und die Schüler unserer 6. Klasse waren mit großer Begeisterung auf der Jagd nach der Popcornbande. Mit dieser Form der Stadterkundung lernen Schüler spielerisch sich zu orientieren und im Team zu arbeiten, um zum Ziel zu kommen. Nebenbei wurden dann die im Unterricht erworbenen Kenntnisse zu Erich Kästner noch vertieft. Super!

Lagemann, Zille-OS Radeburg schrieb am 30.04.2016

Das Erich-Kästner-Dedektivspiel in der Neustadt hat uns sehr viel Spaß gemacht. Herr Müller konnte unsere Schüler mit viel Liebe zum Detail in ihre Rolle als Verbrecherjäger versetzten, sodass alle mit viel Motivation an ihre Aufgaben gingen. Die Aufgaben waren für unsere 5. Klassen herausfordernd aber nicht zu schwer und zur Freude der Lehrer informierten sie, so ganz nebenbei, über das Leben des jungen Käsrners. Ein großes Lob für die Organisation des Spiels, denn trotz der großen Zahl von 55 Schülern, konnten alle Gruppen, ohne Wartezeiten loslegen und kamen sich dabei dennoch nicht in die Quere. Außerdem hatte Herr Müller während der gesamten Zeit ein Auge auf die Gruppen, sodass alle pünktlich an den Treffpunkt zurückkehrten. Die Ergebnisse, die unsere Dedektive im Gepäck hatten waren höchst erstaunlich und wurden sogar noch belohnt, sodass alle höchst zufrieden mit sich sein konnten. Im Anschluss an das Spiel fuhren wir mit der Kinderstrassenbahn auf Stadtrundfahrt, was eine tolle und ebenso empfehlenswerte Ergänzung zu unserem Ausflug in die Neustadt war. Wir werden diesen Tag in guter Erinnerung behalten und ganz sicher weiter empfehlen!

Iris Götze-Vogt, 128. OS Dresden schrieb am 27.04.2016

Wir waren alle total begeistert. Auch wenn von den Fünftklässlern nicht alle "Codes geknackt" wurden, hatten alle ihren Spaß und haben mit Begeisterung die "Jagd" aufgenommen. Herr Müller hat es genial geschafft, die Kinder zu motivieren und in ihnen den Spaß an der "Verfolgung" zu wecken. Weiter so. Es ist eine tolle Veranstaltung und sollte ganz viel genutzt werden. Danke für die Organisation und Durchführung.

Christine Tschuck, OSI Innenstadt Görlitz schrieb am 25.04.2016

Obwohl bereits in Klasse 7, fiel es nicht allen Schülern leicht, die Codewörter zu knacken. Vielen Dank, dass auf diesem Weg ganz "nebenbei" Wissen um einen großen Dresdner vermittelt wird. Die erfrischend-bestimmte Art von Herrn Müller, der alle Gruppen im Blick hatte, motivierte sehr zu "rauchenden Köpfen". Eine rundum gelungene Sache!

Mario Lehmann, Glashütte schrieb am 24.04.2016

Wir hatten eigentlich Panzerfahren für den Junggesellen-Abschied eingeplant. Aber der Veranstalter hat uns kurzfristig abgesagt. Da wurde uns das Detektivspiel in der Neustadt empfohlen. Das war nun etwas ganz Anderes, aber außerordentlich gut. Danke. Alle waren überrascht und es hat allen gefallen.

Katrin Friedrich, Dresden-Bühlau schrieb am 24.04.2016

Vielen Dank für den schönen Nachmittag. Wir haben mit Ihrer Hilfe unseren Zwillingen einen unvergesslichen 10. Geburtstag beschert.

Juliane Walther, Saxoprint GmbH schrieb am 23.04.2016

Danke für die schöne Veranstaltung. Den 23 Kollegen hat es gefallen.

Ilona Boldt, GS Oberhermsdorf schrieb am 22.03.2016

Aus unserer Schule kommen die 4. Klassen jedes Jahr zur Verbrecherjagd und es ist immer prima. Uns hat es wieder viel Spaß gemacht. Nochmals vielen Dank.

Meerz, Claudia, Graupa schrieb am 29.02.2016

Wir hatten einen wunderschönen stressfreien Nachmittag mit 8 Achtjährigen, die viel Spass hatten und gut beschäftigt waren mit Beweise sichern, Passanten zu beobachten und den Verbrecher zu stellen. Das Spiel war altersgerecht und auch die sonst Oberschlauen waren gut bei der Sache, die Zeit verging wie im Flug und alle waren begeistert. Eine schöne Kindergeburtstagsidee, die Dresden bereichert und sehr zu empfehlen ist da wirklich originell. Wichtig ...Utensilien nicht vergessen, dadurch gewinnt es an Realität.

Rico Behnke, Moritzburg schrieb am 11.02.2016

Die Verbrecherjagd im Großen Garten war für uns ein voller Erfolg. Die Kinder waren mit Leidenschaft bei der Sache und übertrumpften sich selbst mit Ideen, wo und wer die Verbrecher sind oder sein könnten. "Beweismittel" wurden reichlich gesammelt. Es war bis zum Schluß spannend und auch das Auflösen mit "Verkloppen" des Diebes war wunderbar. Wir können uns der Meinung nur anschließen - eine schöne Idee, abseits von Bowling, Kino und Mc Donalds.

Daniela Meißner schrieb am 23.11.2015

Wir hatten bereits in der Einladung zum 10. Geburtstag unseres Sohnes die Verbrecherjagd angekündigt und es ziemlich spannend gemacht. Und dann gibt es ja immer den einen oder anderen Schlaumeier, der bereits weiß wie es läuft ;-) Da haben die Kids aber die Rechnung ohne den Kommissar gemacht. Es war unheimlich spannend - unsere Kinder haben sich richtig reingesteigert und mit ihrer Fantasie das Spiel noch lebendiger gemacht. Da wurden Blätter gefunden, die nicht zu den herumstehenden Bäumen passten, Spaziergänger wurden zu Verdächtigen und bewaffnet mit Gummihandschuhen und Pinzette wurden allerhand Beweismittel gesammelt. Den Verbrecher am Ende zu stellen war das große Finale! Ein Tipp von uns - wir sind anschließend noch im Restaurant Lesage in der Gläsernen Manufaktur gewesen und haben dort die besten Burger der Welt (so die Meinung der Jungs) gegessen. Unsere 6-jährige Tochter war auch mit Feuereifer dabei und findet noch heute (3 Tage später) den einen oder anderen Beweis, den sie sichern muss ;-)

Familie Hanzlik, Dresden, Prohlis-Nord schrieb am 17.10.2015

Wir hatten einen wunderschönen Kindergeburtstag, der allen Beteiligten (auch den Großen) richtig viel Spaß gemacht hat. Alle Kinder waren mit Ausdauer, Geschick und vielen Ideen dabei und am Ende wurde der Anführer der Bande mit viel Geschrei dingfest gemacht. Herr Müller hat uns sehr unterhaltsam eingeführt und zwischendurch nach dem Rechten gesehen. Eine super Idee für einen Draußen-Geburtstag und gleichzeitig wird unser Großer Garten ein bißchen beweismittelärmer :-)

Jana Thron, Claudia Ignatzi, Sportoberschule Dresden schrieb am 01.10.2015

Wir möchten uns ganz herzlich für den kurzweiligen und lehrreichen Tag bedanken. Unsere beiden 5. Klassen haben sich auf die Suche nach dem Chef der Popcornbande begeben und die z.T. schwierigen Rätsel zu entschlüsseln versucht. Unterwegs half ihnen Herr Müller (der per Fahrrad alle Gruppen im Blick hatte), wenn die zu knackenden Nüsse doch zu hart waren. Schließlich konnte gemeinsam der Anführer überführt werden. .

Ute Maria Grosse, Dresden-Mickten schrieb am 19.09.2015

Herzlichen Dank für diesen schönen Tag. Meine Tochter möchte den Stein heute lieber noch nicht in ihrem Zimmer haben, es könnte ja doch noch ein Gespenst nicht richtig vertrieben worden sein und ihn holen kommen- So ruht er heute unter meinem Kopfkissen und wird erstmal mit guten Träumen aufgeladen. Die Jungs hatten auch ihren Spaß und haben noch oft von ihrem ach so peinlichen Tanz vor den vielen Leuten erzählt. Und was ich nicht wusste, die Kinder haben mit der alten Klasse vor 3 Jahren die Verbrecherjagd gespielt und konnten sich noch gut erinnern. Sie fanden nur schade, dass das Gespenst so selten da war! O-Ton meine Tochter: „Nur einmal ganz am Anfang“. Ich hoffe, Sie können noch viele Kinder begruseln und verspenstern. Wir werden es in jedem Falle weitersagen. Herzliche Grüße, Ute Maria Grosse

Torsten Kropp schrieb am 07.09.2015

Für unsere Mädels im Alter von 13 Jahren war es ein toller, spannender und vor allem aktiver Sonntag. Obwohl am Anfang das Wetter nicht so mitspielte, wurden doch alle recht neugierig bei der informativen Spieleinleitung des Kommisars. Emil und die Detektive wurden lebendig! Eine knifflige, abwechslungseiche Schnitzeljagd auf die Popcornbande in der Neustadt begann. Die Mädels waren von Anfang an voll bei der Sache und die Aufgaben ziemlich knifflig. Überall konnte der Verbrecher sein! Nebenbei besuchten wir auch noch viele Stationen Kästners und erfuhren ne Menge über sein Leben. Alles in allem mal eine ganz andere geniale Idee für die Geburtstagsfeier. Parole? EMIL! "Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch (hätte Kästner vielleicht gesagt)."

Sven Leinert schrieb am 05.09.2015

Wir waren alle sehr angetan von der Verbrecherjagd und werden in den nächsten Jahren sicherlich auch das Detektivspiel und die Geisterjagd ausprobieren.

Ines Loitsch, Grundschule Zodel schrieb am 01.09.2015

Am letzten Schultag machten wir uns auf nach Dresden zum Detektivspiel. Es war wirklich für alle ein toller Nachmittag. Auch die Kinder, die zunächst nicht mitkommen wollten, waren im Nachhinein total begeistert. Sie konnten nach der Einführung selbst tätig werden, ihrer Fantasie freien Lauf lassen und haben auch uns Erwachsene mitgerissen. Ein gelungener Grundschulabschluss!!!

Heike George, 1. Oberschule Großenhain Am Kupferberg schrieb am 19.08.2015

Vielen, vielen Dank für den sehr schönen Tag. Es hat sowohl den Schülern, als auch den Eltern und Lehrern sehr gut gefallen. Ich war sehr überrascht, wie ausgetüftelt dieses Spiel war. Es stellt Ansprüche an die Schüler, aber auf Grund der spielerischen Verpackung bemerken sie das meist nicht. Nur die Zeit fand ich etwas knapp. Obwohl ich schon gedrängelt habe, konnten wir nicht alles schaffen. Aber ein groooooßes Lob für die ausgezeichnete Vorbereitung. Ich habe bereits Werbung für diese Veranstaltung gemacht und wünsche Ihnen weiterhin so gute Ideen und viele Nutzer. Stadtindianer-Kommentar: Das Zeitproblem ist leider nicht befriedigend lösbar. Es gibt Gruppen, die in 90 Minuten alles schaffen und sich dann langweilen und Gruppen, die 180 Minuten und mehr bräuchten. Deshalb biete ich mit 120 Minutne standartmäßig die goldene Mitte und eine Verlängerungs-Option an.

Alexandra Günther, Waldblick-Oberschule Freital-Niederhäslich schrieb am 03.07.2015

Im letzten Jahr war ich "nur" als begleitende Englischlehrerin dabei. Es war so toll, dass ich das Detektivspiel meiner eigenen 6. Klasse in diesem Jahr nicht vorenthalten wollte. Am 25.6.15 erlebten die Kids bei Topwetter einen spannenden Tag in der Neustadt und auch wir Lehrer genossen den Tag. Da zeigte sich, wer ein Teamplayer ist! Klasse war auch vorher die Fahrt mit der Kinderstraßenbahn. Meine begleitende Kollegin hat nächstes Jahr eine 6. Klasse - vielleicht wirds zur Tradition... Vielen Dank!

Dagmar Kaesler, Humboldtschule Grundschule Oberlungwitz schrieb am 30.06.2015

Unseren Kindern hat das Detektivspiel im Großen Garten sehr viel Spaß bereitet. Sie sprechen noch oft davon und haben auch ihren Eltern begeistert berichtet. Wir empfehlen die Fahrt mit der Straßenbahn sowie das Spiel unseren Kollegen. Vielen Dank für die gute Planung.

Katja Sachs, Grundschule Kreischa schrieb am 18.06.2015

Den Kindern hat die Verbrecherjagd sehr gut gefallen. Es sei toll, spannend und cool gewesen, vor allem, dass sie auch ohne einen Erwachsenen unterwegs sein durften. Sie bemängelten, dass zu schnell klar gewesen sei, wer die Verbrecher sind. Vielen Dank! Ich werde das Spiel weiter empfehlen!

Annerose Gemeinhardt, Dr.-Salvador-Allende-Grundschule Chemnitz, Kl. 4 schrieb am 12.06.2015

Den Schülern hat die Verbrecherjagd gut gefallen. Wir hatten vorher alle "Emil und die Detektive" gelesen. Die Aufgaben waren anspruchsvoll, aber gut durchdacht und vorbereitet. Wir haben jede Gruppe mit einem Erwachsenen begleitet. Dadurch haben wir fast alle Tatorte im Großen Garten gefunden.

Ines Döring, OS Gottfried Pabst von Ohain; Freiberg schrieb am 01.06.2015

Die Schüler unserer 6. Klassen erlebten einen spannenden Tag in der Dresdener Neustadt. Ab und an war etwas Hilfe der Erwachsenen nötig, um die zum Teil recht anspruchsvollen Rätsel zu lösen, aber mit vereinten Kräften haben wir es geschafft. Die anschließende Stadtrundfahrt in der historischen Straßenbahn, Eis und ein Wetter, das es gut mit und meinte, rundeten diesen erlebnisreichen Tag ab. Vielen Dank!

Petra Schneider, Grundschule Großhartau schrieb am 31.05.2015

Der Klasse 4 aus Großharthau hat das Detektivspiel großen Spaß gemacht. Nicht die Schnellsten und Lautesten, sondern die Kinder, die genau zuhören konnten, hatten zum Schluss die Nase vorn. Wir sind jedenfalls immer noch im "Krimifieber". Vielen Dank für den schönen Tag. Wir kommen bestimmt wieder.

Susanne Martin, Grundschule Wandelhof, Schwarzheide schrieb am 30.05.2015

Herzlichen Dank für den erlebnisreichen Wandertag. Es hat allen großen Spaß gemacht. Nur die Gruppe, die ihren Traumstein nich gefunden hat, war natürlich enttäuscht. Und die Kinder hätten die Geister gerne wenigstens einmal gesehen. Sie fragten genau nach, wie ich mir sicher sein kann, dass die Geister jetzt wirklich alle verjagt wurden. Ansonsten war wirklich alles Klasse! Viel Erfolg und viel Spaß mit hoffentlich sehr vielen Geistjägern!

Annett Stiehler, Käthe Kollwitz-Gymnasium Zwickau schrieb am 28.05.2015

Großes Lob für Ihre Spielidee zu Kästner. Meinen Kindern hat es sehr gut gefallen. Sie hätten sich allerdings etwas mehr Zeit gewünscht.

Dagmar Klausner, St. Afra Grundschule Meißen schrieb am 23.05.2015

Tolles Spiel! Es hat allen super gut gefallen. Die Klasse 4a aus Meißen hat prima gearbeitet. Teamfähigkeit wurde geschult und die erworbenen Kenntnisse aus dem Sachunterricht konnten angewendet werden. Macht weiter so! Liebe Grüße von Frau Klausner und Frau König

Beate Franke, Zille-OS Radeburg schrieb am 17.05.2015

Die Gespensterjagd im Großen Garten hat den Kindern viel Freude bereitet. Die Aufgaben waren für die Klasse 5 gut umzusetzen. Obwohl die Gruppe mit 69 Kindern sehr groß war, wurde sie vor Hernn Herrn Müller prima eingewiesen und auch das Abschlussspiel wurde mit Begeisterung aufgenommen. Besonders schön war, dass die Kinder ihre gefundenen Steine mitnehmen durften. Leider war die Zeit für alle Stationen (rot und weiß) zu knapp bemessen. Wir hätten noch eine weitere Stunde im Großen Garten verbringen können und dann die Aufgaben noch besser lösen können. Wir werden die Gespensterjagd auf jeden Fall weiter empfehlen. Vielen Dank für einen ereignisreichen, spannenden und geheimnisvollen Vormittag.

Dorit Ruhnow, Allgemeinbildendes Gymnasium + Oberschule der HOGA schrieb am 14.05.2015

Die Schüler der 6a hatten sehr viel Spaß dabei, als Detektive in der Neustadt tätig zu sein. Motiviert durch Herrn Müller machten sie sich gespannt auf den Weg. Einige Aufgaben waren zwar recht knifflig und nicht jede Gruppe hat alle Lösungen gefunden - das tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch. Mit einem anschließenden Picknick im Alaunpark war dies ein rundum gelungener Projekttag. Vielen Dank! (HOGA-Oberschule)

Familie Kahler schrieb am 13.05.2015

Für uns Eltern war das der erholsamste Kindergeburtstag seit Jahren und für die Kinder der schönste. Die Verbrechergeschichte klang ziemlich echt. Und die Tatorte waren gut beschrieben und bebildert. Unsere Zehnjährigen entwickelten überraschenden Spürsinn und der Große Garten war plötzlich voller Tatorte, Beweise und Verdächtige. Zwei Stunden lang Spannung für Alle - bis die Bösewichte verhaftet waren und wir den Nachmittag mit einem schönen Picknick ausklingen ließen. Sogar unser Dreijähriger hatte enormen Spaß und plant seitdem seinen eigenen Geburtstag im Großen Garten. Naja, dafür werden wir wohl noch ein bisschen warten müssen, aber dann kommen wir wieder.

Yasmin, Rafael und Hannes schrieb am 07.05.2015

Es war schön, schwierig, lustig und cool. Der „Täter“ - nein, den verraten wir nicht - aber das hätten wir nicht gedacht. Die Beamtenbeleidigung war witzig. Es war cool, dass es Diamanten gab. Die Verstecke waren gut. Es war sehr spannend. Wir durften Detektiv spielen, das war cool. Und es war auch toll, durch das Gestrüpp zu kriechen. Und für die Umwelt war es auch noch gut. Viele Grüße von der Klasse 3b, 16. Grundschule Dresden, Josephine

Junghanns schrieb am 29.04.2015

Den meisten Kindern hat das Spiel gut gefallen. Kritisiert wurde: Einige Tatorte waren durch Bauzäune abgesperrt. Fremde Leute haben uns ausgeschimpft, weil wir über die Wiese gegangen sind. Wir haben ja nur Müll gesammelt. G. Junghanns, GS Hermsdorf, Erzgebirge.

Jörg Metzner schrieb am 22.04.2015

Die Klasse 5c aus der 2. Oberschule in Großenhain war im März auf Verbrecherjagt im Großen Garten. Lutz Müller hat die Schüler super empfangen und in das spannende Detektivspiel eingewiesen. Bei schönstem Wetter hatten die Schüler sichtlich Spaß und haben auf ihrer Suche nach Hinweisen auf den Täter allerlei Beweismittel gefunden. Ein gelungener Vormittag endete dann mit der gemeinsamen Auflösung durch die Schüler und einem Betreuer (Lutz !), der toll aufgelegt war. Danke an dieser Stelle noch mal für die prima Begleitung und den gelungenen Vormittag. Viele Grüße von der 5c , Frau Volkmann und Herrn Metzner

Steffi Wolf schrieb am 12.04.2015

Ich war heute mit meinem Sohn und seinen Freunden zum Kindergeburtstag bei der Gespensterjagd ... tolle Sache. Die Kinder waren begeistert....alle haben die Herausforderungen gemeistert und sind gestärkt aus der Geschichte heraus gegangen.... jeder war mit seinen Fähigkeiten gefragt und zwischendurch gab es viel zu erleben. Weitersagen! Herzlichst Steffi Wolf.

Nicole Hanowski schrieb am 08.03.2015

Fast wie Emil und die Detektive fühlten sich unsere neun Kids 10-11 Jahre) beim Kästner-Spiel in der Neustadt. Toll, abwechslungsreich und anspruchsvoll. Die Rätsel waren nicht leicht und auch die Orientierung war eine Herausforderung. Und so wurde es ein spannender Kindergeburtstag. Anfangs wollten die Jungs nur schnell, schnell den Chef der Popcornbande fassen. Aber sie merkten bald, dass sie den Fall so nicht lösen können. Dafür mussten sie sich konzentrieren. So viele interessante Kleinigkeiten direkt vor der Nase. Erich Kästner wurde fast lebendig. Man konnte sich seine Kindheit in Dresden vor 100 Jahren gut vorstellen. Auch die Erwachsenen waren begeistert. Die Aufgaben waren auch für sie spannend und schwierig. Wandeln Sie auf Kästners Spuren durch die Neustadt! Spaß garantiert!!! Die Betreuung war super. immer wieder tauchte der Kommissar auf und half, wenn nötig. Danke für den tollen Nachmittag!

Caroline Geike schrieb am 10.12.2014

Wir wollten uns nocheinmal bei Ihnen für die wahnsinnig spannende und witzige Verbrecherjagt bedanken. Den Kindern sowie den Erwachsenen hat es super gefallen. Wir haben die Kinder gefragt was sie am Besten gefunden haben. Dabei kamen folgende Antworten: > Die Verbrechersuche und die tollen Tatorte waren spitze > das Plumsklo der Verbrecher war witzig > das Verhauen des Oberverbrechers und das Entschärfen der Bombe haben Spaß gemacht > das Ausschauhalten nach den Spionen war spannend > die Blutspuren und die leckeren Diamanten waren super Ein Kind hatte anfangs sogar richtig Angst, aber es waren ja auch Erwachsene dabei! ;) Durch ihre lustige und überzeugende Art waren die Kinder sofort in die Verbrecherjagt integriert. Besonders gut fanden die Erwachsenen die Tatortkarte, die die Kinder richtig lesen mussten. Das war garnicht so einfach für manche! Also den Kindern und auch den Erwachsenen hat es wirklich sehr gut gefallen. Vielen Dank für die schöne und spannende Verbrecherjagd. **Mööp, Mööp, Parole Emil** - die Horterzieherinnen Frau Hermann und Frau Geike vom Kinderhaus "Schatzinsel aus Pulsnitz.

Andrea Hirschfeld, 30. Oberschule Dresden schrieb am 25.11.2014

Klasse Spiel! Schult Teamfähigkeit, Orientierungssinn, Lesegenauigkeit und Denken in alle Richtungen. Der Spielleiter ist stets unterwegs und bringt die Spieler wieder auf die richtige Spur, bevor sie die Lust verlieren, weil sie an einer Aufgabe nicht weiterkommen. Man erfährt viele Details aus Kästners Leben und last but not least: Es macht den Schülern Spaß!

Christian Richter, Freie Oberschule Regenbogen Rabenau schrieb am 08.09.2014

Ich möchte mich im Namen der Klasse 5 der Freien Oberschule Regenbogen Rabenau für das tolle Erich Kästner Detektivspiel in der Dresdner Neustadt bedanken. Wir hatten, verbunden mit "Lottchen" der Kinderstraßenbahn, einen super Freitag. Spiel, Spaß, Eis, Spannung, Lernen alles an einem Tag! Danke, so startet ein Schuljahr richtig.

Monika Lorenz, Oberschule Kötzschenbroda schrieb am 03.09.2014

Das Kästner-Spiel war ganz toll. Unseren Schülern hat es sehr gut gefallen .Meinen Kollegen habe ich es es auch schon empfohlen. Da ich auch in diesem Schuljahr eine 5. Klasse habe, komme ich auf jeden Fall wieder. Monika Lorenz, Oberschule Kötzschenbroda

Hort Grimmsteinstrolche schrieb am 29.08.2014

Den Grimmsteinstrolchen hat es riesigen Spaß gemacht als Detektive im Großen Garten Beweismittel zu suchen. Wir haben unser Bestes gegeben, um die Bande endlich dingfest zu machen Die Kinder haben noch lange hinterher gefachsimpelt. Danke und viele Grüße, die Erzieherinnen vom Hort Reinhardtsgrimma.

Vetter/Schlögel schrieb am 26.08.2014

Organisation und Durchführung haben sehr gut und kindorientiert geklappt. Wir waren sehr gut ausgerüstet mit Lupe und Handschuhen. Es ist nicht immer einfach, die Jungs der Klassen 4 zu begeistern. Aber Herr Müller hat sofort den Nerv aller Kinder getroffen und sie super zur Verbrecherjagd animiert. Wir danken für diesen tollen Tag im Großen Garten in Dresden und kommen gern wieder. Die Kinder und Erzieherinnen aus Hosena.

Zahn, Andrea schrieb am 21.08.2014

Wir waren mit dem Detektivspiel sehr zufrieden und werden Sie sicher wieder buchen. Wir fanden es toll, dass wir an den Punkten so viel vorgefunden haben, was Rückschlüsse auf die "Kriminellen" zulässt. Die Lehrer, der 49. Grundschule Dresden nach einem Weiterbildungs-Detektivspiel.

Regina Gellert, Bergießhübel schrieb am 21.08.2014

Wir möchten uns ganz herzlich für das Detektivspiels im Großen Garten bedanken. Die Kinder waren begeistert. Auch die Stadtrundfahrt war sehr interessant und lustig. Wir werden Sie auf jeden Fall weiter empfehlen! Ihre Klassen 4a und 4b von der Grundschule Berggießhübel im Namen der Lehrerinnen und Eltern.

Katja Kießling, Naustadt schrieb am 21.08.2014

Das Detektivspiel war einfach spitze! Die Kinder waren absolut begeistert und hatten ihren Spaß bei der Spurensuche.Für uns und unseren Sohn war es eine außergewöhnliche und spannende (Kinder-)Geburtstagsfeier, die keiner vergessen, sich aber immer gern daran erinnern wird. Vielen Dank für den tollen Nachmittag! Wir werden Sie auf jeden Fall weiter empfehlen. Unsere Tochter war heute noch einmal im großen Garten und hat Sie bei der „Detektivarbeit“ wieder entdeckt ;o). Katja Kießling, Naustadt

Hutbergschule Weißig schrieb am 13.08.2014

In meiner Gruppe war es toll. Wir mussten verschiedene Aufgaben lösen und unter anderem eine Bombe entschärfen. Und dann haben wir auch noch den Dieb gefangen. (Emily Pidt, Kl. 4b) - Wir durften unsren eigenen Dieb jagen. Mein Papa fand toll, dass sich keiner langweilte und dass alle zu tun hatten. Mama gefiel, dass die Kinder in eine andere Welt eintauchen und dabei ihr Wissen unter Beweis stellen konnten.( Saskia Ziegenbalg, Kl. 4a)

Martina Weber, Waldblick-Oberschule Freital schrieb am 05.08.2014

Ich bedanke mich auch im Namen der begleitenden Kollegen für den für die Schüler anstrengenden, uns Kollegen sehr informativen und entspannten Tag. Bitte geben Sie auch Herrn Stresow eine positive Rückmeldung für die vielen und kurzweiligen Informationen während der Stadtrundfahrt. Für die kommende Klasse 6 ist diese Veranstaltung schon fest im Blick. Martina Weber / Waldblick-Oberschule Freital

Eva Graff schrieb am 01.08.2014

Unsere Ferienkinder der 1.-4. Klassen waren in 5 Detektivgruppen unterwegs und voll begeistert. Es gab ja so viel zu entdecken! Dass sie den Dieb zum Schluss auch noch verhaften konnten, war ein gelungener Abschluss. Eva Graff, Hort Elster Hoyerswerda

Klasse 4b 108. GS schrieb am 18.07.2014

Lieber "falscher Kommissar" Herr Müller, das Detektivspiel ist eine tolle Idee, und es hat uns einen Riesenspaß gemacht, den Täter dingfest zu machen! Es war für uns ein gelungender Abschluss der Grundschulzeit. Wir werden Sie auf jeden Fall weiterempfehlen bzw. wiederkommen. Vielen Dank und beste Grüße, 4b der Sonnenblumenschule mit Frau Leupolt

Sylvia Liebherr schrieb am 14.07.2014

Die Kinder hatten Spaß und wir natürlich auch. Wir haben schon vielen Kollegen im Hort und im Schulbetrieb von dieser Aktion berichtet.und geschwärmt. Sylvia Liebherr, Hort der 16. Grundschule Dresden

Familie Brandt schrieb am 12.07.2014

Vielen Dank für die gelungene Detektivjagd zum Kindergeburtstag unserer Mädels (9 Jahre). Alles hat super gepasst (Organisation, Umsetzung, Wetter). Die 12 Kinder waren voller Eifer bei der Spurensuche und die Zeit verging wie im Fluge. Allen hat es großen Spaß gemacht und für uns Eltern war die Party stressfrei. Wir können das Detektivspiel im Großen Garten nut weiterempfehlen!

Birgit Habedank schrieb am 07.07.2014

Die "Hutbergzwerge" aus Weißig hatten viel Spaß den Großen Garten nach Spuren zu durchkämmen. Vielen Dank! In der regionalen Zeitschrift des Schönfelder Hochlandes wird in der nächsten Ausgabe ein wunderschöner Kinderartikel über dieses tolle Detektivspiel stehen, lest es, schaut euch die Bilder an und ihr werdet uns glauben, Herr Müller ist nicht zu übertreffen. Viel Spaß!

Oberschule BEST Sabel schrieb am 26.06.2014

Unsere beiden 6. Klassen der Oberschule BEST Sabel in Freital hatten viel Spaß bei dem Detektivspiel . Wir lernten viel Wissenswertes über Kästners Jugend in der Neustadt. Dank der guten Planung der spannenden Spurensuche war es für uns alle ein schöner und erlebnisreicher Tag. Vielen Dank, wir werden Sie weiterempfehlen! "Ich fand das Detektivspiel sehr schön und lehrreich. Ich würde es sofort nochmal machen." - Michelle "Die Rätsel waren sehr gut ." - Belana "Wir haben was gesehen und zum Schluss gabs noch eine Tüte Popcorn. Super!.“ - Chris "Wir würden das Ganze noch einmal machen.“ - Anita und Sophie "Ich fand es spannend in der Neustadt knifflige Rätsel zu lösen.“ - Philipp "Es war witzig. Wir haben uns amüsiert. Cool!“ - Laura

Kubsch Olga,Werner-von-Siemens-Gymnasium, Großenhain schrieb am 24.06.2014

Wir bedanken uns ganz herzlich. Das war ein tolles Erlebnis für unsere Schüler. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und hoffen auf weitere Zusammenarbeit im nächsten Jahr. Olga Kubsch, Werner-von-Siemens-Gymnasium, Großenhain

Manuela Neugebauer schrieb am 27.05.2014

Nach einer sehr informativen Stadtrundfahrt mit der schönen, alten Kinderstraßenbahn Lottchen verbrachten wir, dank Herrn Müller, bei sonnigstem Wetter, einige spannende und aktionsreiche Stunden im Großen Garten. Rasch motivierte er die Kinder zur "Spurensuche" und begeisterte sie für das anstehende Spiel. Mit den ausgeteilten Orientierungskarten konnten die Schüler problemlos arbeiten. Die kurzen Texte zu den einzelnen Stationen waren spannend verfasst. Unsere Klasse war bei Herrn Müller gut aufgehoben. Die Gruppen wurden von ihm zwischendurch "angefahren" und auch wir Erwachsenen wurden vom Stand der Dinge informiert, sodass wir uns keine Sorgen machen brauchten. Nach erfolgreicher Täterjagd trafen alle pünktlich am vereinbarten Ort ein. Mit vielen schönen Eindrücken verließen wir die Landeshauptstadt wieder und hatten auf der Heimfahrt genügend Gesprächsstoff. Da unsere Schule zum ersten Mal an dieser Veranstaltung teilgenommen hat, werden wir unsere Erlebnisse in jedem Fall an die anderen weitergeben. Ein herzliches Dankeschön an das Team der Kinderstraßenbahn und an Herrn Müller von der 4. Klasse der GS Raußlitz und den Betreuern.

Martina Schröter schrieb am 13.05.2014

Lieber Herr Müller, wir hatten trotz Regenschauer einen schönen Tag in Dresden und viel Spaß mit dem Detektiv-Spiel. Die Kinder waren die ganze Zeit mit Freude und Eifer dabei, Spuren zu sichern, zu beobachten und die "Täter" zu finden. Die Erlebnisse werden uns noch lange in Erinnerung bleiben. Ihre Ideen finden wir einfach toll. Wir werden Sie gern weiterempfehlen. Liebe Grüße aus Zittau von den Kindern, Lehrern und begleitenden Eltern der Klassen 4a/4b der "Weinau-Grundschule". Tschüß bis zum nächsten Mal!

Familie Körner schrieb am 03.05.2014

Das Detektivspiel hat den "Spürnasen" sehr viel Spaß gemacht. Man glaubt gar nicht, wie sich die Kinder in das Spiel finden und was sich alles entdecken lässt und mit welcher Phantasie das Spiel bereichert wird. Es war ein spannender und schöner Nachmittag, an den sich die Kinder sicherlich gern erinnern werden. Vielen Dank den Organisatoren!

Gerlinde Börner schrieb am 23.03.2014

Es war ein superschöner Kindergeburtstag für meinen Sohn (8 Jahre). Die Kinder waren an der frischen Luft im wunderschönen Großen Garten (Wetter hat mitgespielt), es gab viele spannende Tatorte zu entdecken und der Verbrecher wurde überwältigt (und verkloppt...)! Besser geht´s nicht! Vielen Dank wir werden es weiterempfehlen!!!

Familie Eyting schrieb am 10.03.2014

Super 10. Kindergeburtstag!!! Die Spielidee wurde bestens umgesetzt. Die Organisation und der Ablauf waren einwandfrei. Die Kinder und Erwachsenen hatten jede Menge Spass. Fazit : sehr empfehlenswert

Kl. 5/3 Gymn.- Dresden- Plauen schrieb am 01.12.2013

Ihr Detektivspiel war wirklich klasse. Es hat mir Spaß gemacht, die Orte aus Kästners Kindheit zu erkunden. Besonders gut fand ich, dass zu jedem Ort ein kleiner verständlicher Text stand. (Franziska). Man hat sich wie ein echter Detektiv gefühlt, der den Bösewichten auf die Spur kommen muss. ( Lisa). Sie haben sich wirklich tolle Sachen ausgedacht. Es war auch cool, dass Sie mal vorbeigeschaut haben, um uns zu helfen. (Christian) Ich habe mich gewundert, was es noch alles von Erich Kästner in der Neustadt gibt. (Dyala) Gut gefallen hat mir, mit meinen Freundinnen mal ganz allein durch die Dresdner-Neustadt zu laufen. (Mary Jane) Manche Rätsel waren einfach und einige ganz schön schwer. (Meret) Wenn Sie wüssten, was wir gemacht haben: Wir haben Leute gefragt, ob sie zur Popcornbande gehören ...(Bérénice)

Liane Heinrich, Gymnasium Dresden-Plauen schrieb am 14.10.2013

Das Detektivspiel in der Neustadt ist eine empfehlenswerte Ergänzung zu Kästner für jedermann. Für unsere Kinder (5.Klasse) stellte der Code eine echte Herausforderung dar! Die straffe Organisation und klare Ansprache von Lutz Müller schafft den Schülern die richtige Motivation und lenkt auf das Wesentliche, man muss sich also nicht um seine Kinder sorgen! Vielen Dank dafür!

Hort Brockwitz schrieb am 30.08.2013

Uns hat es mit Ihnen im Großen Garten sehr gut gefallen. Die Kinder waren begeistert. Also waren wir alle zufrieden. Es war kurzweilig und spannend. Wir können Sie weiter empfehlen.

Dagmar Lefenau, Erich Kästner Gemeinschaftsschule Elmshorn schrieb am 24.08.2013

Während unserer Klassenfahrt ( 8. Schuljahr) nach Dresden haben wir das Detektivspiel als einen gelungenen Tag erlebt. Die Schüler und Schülerinnen haben einiges über Erich Kästner(so heißt auch unsere Schule in Schleswig-Holstein) erfahren. Das Finden der Buchstaben für die Lösung war nicht immer einfach. Den Schülern hat es viel Spass gemacht, für uns Lehrer war es entspannt. Vielen Dank für die Mühe und herzliche Grüße aus Elmshorn.

Silke Tändler schrieb am 19.08.2013

Unseren 15 Hortkindern hat das Spiel großen Spaß gemacht und die Anfahrt hat sich auf jeden Fall gelohnt. Viele Grüße aus Rosenthal - Silke Tändler

Hort Weißenborn schrieb am 19.08.2013

Eine gelungene Veranstaltung! War die Gaunergeschichte nun echt oder nicht!? Das wussten die Kinder nicht so genau. Sehr spannend. Vielen Dank! R. Kurz, Hort Weißenborn bei Freiberg

Hellerauer Kinderhort schrieb am 05.08.2013

Die Kinder hatten Riesenspaß und waren voll dabei; einige jüngere Kinder hatten sogar etwas Angst. Das Lesen der Texte und der Karte bereitet den Jüngeren noch Schwierigkeiten, so dass 90 Minuten für das reine Spiel etwas knapp sind. Daher und wegen der Orientierung empfehlen wir einen Begleiter pro Gruppe. Wir hatten leider nur zwei Begleiter und 3 Gruppen zu je 6-7 Kinder. Eine Gruppe größerer Kinder war ohne ständige Begleitung, wurde aber von Herrn Müller unterwegs "besucht". Das Ende ist jedesmal eine Sensation für die Kinder. Sie waren alle begeistert.

Sabine Lange schrieb am 23.07.2013

Uns hat das Spiel allen sehr gut gefallen. Sogar die Kleinen (.Schulanfänger, 1.und 2. Klasse) waren begeistert, obwohl es sehr warm war und sie viel laufen mussten. Sabine Lange, Referentin Kath. Pfarramt St. Benno in Ostro

Margitta Czura schrieb am 12.07.2013

Der diesjährige Schulausflug mit 130 Kindern aus den 3. und 4. Klassen war ein gelungener Höhepunkt, denn wir durften den Dieb, der im Großen Garten sein Unwesen treibt suchen. Alle Kinder waren so begeistert, dass sie viele Indizien zur Spurensicherung fanden und ihn mit viel Engagement überführen konnten. Es war für alle eine gelungene Sache! Danke! Vielen Dank auch an das nette Team der Kinderstraßenbahn, die uns interessante Dinge unserer Landeshauptstadt neu vermittelte. Wir werden Sie und Ihre Spiele weiter empfehlen. GS F. Schiller Radebeul

Birgit Sommer schrieb am 03.07.2013

Beim nächsten Mal würde ich zuerst das Kästner-Museum besuchen und dann die Popkornbande jagen. Die Schüler fanden das Spiel insgesamt sehr gelungen und interessant. Nur die Zeit war etwas knapp. Birgit Sommer, Waldblick-Mittelschule Freital-Niederhäslich

Birgit Schulze schrieb am 30.06.2013

Danke für den schönen Kindergeburtstag.

Maria Krauß schrieb am 07.06.2013

Vielen, vielen Dank für die tolle Idee und einen gelungenen Kindergeburtstag! Die Kinder hatten sehr viel Spaß!

Stephan Wunderlich schrieb am 03.06.2013

Danke! Der Kindergeburtstag hat allen gut gefallen.

Johan Winata schrieb am 26.05.2013

Wir haben das Detektivspiel im Rahmen des 10. Geburtstags unseres Sohnes mit insgesamt 14 Kindern gespielt. Es hat den Kindern und den Erwachsenen sehr viel Spaß gemacht! Die Kinder gingen voll in ihrer Rolle als Detektive auf und arbeiteten sehr akribisch. Wir können es nur weiterempfehlen!! Einfach super!

GS Rosenstraße Sebnitz,Heller schrieb am 16.05.2013

Den Kindern hat es sehr gefallen und für uns Erwachsenen war es entspannend. Die Fahrt mit der Kinderstraßenbahn war eine gute Zusammenfassung zum Lehrplanthema "Unsere Landeshauptstadt". Werde morgen im Unterricht den Tag auswerten! Auf alle Fälle werde ich Sie weiter empfehlen! Mit freundl. Gruß,G.Heller, GS Rosentr., Sebnitz

B.Brinkel schrieb am 14.05.2013

Die Aufgaben an den Stationen sind unterschiedlich schwer, aber lösbar. Je nach dem, wie lange man "diskutiert", ist die vorgegebene Zeit knapp aber ausreichend. Meist ahnen die Detektive gegen Ende die Lösung. Mit herrlich ausgeklügelten Aufgaben und vielen Anekdoten aus Kästners Leben ist das Spiel nie langweilig. Auch ich habe so einiges dazu gelernt. Wir danken Ihnen für Ihr unermüdliches Engagement und werden Sie und Ihre Spiele weiter empfehlen. Wird es ein weiteres Spiel geben? Ich fänd es Klasse! Frau Brinkel im Namen der Klasse 6a J.-A.-Hüße-Gym

Danzig, Andrea schrieb am 09.05.2013

Das Detektivspiel am 07. Mai war trotz des heftigen Regenschauers ein Superabschluss für unser Erich Kästner - Projekt. Alle waren total begeistert und fühlten sich wie echte Detektive. Toll, wie man mit Fantasie und den Kenntnissen über örtliche Besonderheiten sogar Fünftklässler nebst Erwachsene in den Bann einer Geschichte ziehen kann! Weiter so!!! Frau Danzig + Klasse 5, "Lausitzer Haus des Lernens" Spremberg

Cindy Huber schrieb am 22.03.2013

Wir haben den 10. Geburtstag unserer Tochter im Februar gefeiert und haben zwei Gruppen á 4 Kinder gebildet. Es hat allen super gut gefallen, die Kinder waren total begeistert und mit Eifer dabei. Trotz des vielen Schnees haben sie einige Spuren gefunden und hätten gern noch weiter gemacht. Leider verging die Zeit viel zu schnell! Vielen Dank für dieses wunderbare Erlebnis! Unsere Tochter liest jetzt übrigens ganz eifrig "Emil und die Detektive" :-)

Familie Kusch schrieb am 19.12.2012

Vielen Dank für das tolle Detektivspiel. Leider hatte uns der viele Schnee etwas mit den Spuren suchen gebremst, die Jungs hätten gern noch mehr verdächtige Sachen eingesammelt. Aber alles in allem war es ein toller Geburtstag für unseren Sohn. Peggy Kusch

Frau Süß schrieb am 03.11.2012

Ihr Detektivspiel war DAS Erlebnis für unsere Kinder in Dresden. Sie schwärmen heute noch - eine Woche danach. Wir danken Ihnen für Ihren unermüdlichen und einfühlsamen Einsatz. Super! Klasse! Unvergesslich! Einfach Spitze! Wir sehen uns hoffentlich wieder.

Frau Süß + Frau Heinze, Kl. 4, Grundschule Jahnsorf Dagmar Nitsche schrieb am 29.10.2012

Guten Tag Herr Müller, durch die begeisterten Beiträge aufmerksam geworden, frage ich mich, ob es das Detektivspiel/ die Anleitungen auch zum runterladen und kaufen gibt. Ich bin gerade dabei für den Kindergeburtstag unserer Tochter ein Detektivspiel zu planen. Danke für ihre rasche Antwort, Dagmar Nitsche.

Frau Schäfer schrieb am 24.10.2012

Vielen Dank für das gelungene Deteiktivspiel von den sorbsichen Kindern aus Ralbitz. Noch im Zug auf der Heimfahrt haben sie heftig diskutiert, wer alles verdächtig und wer denn nun der beste Detektiv war. Wir werden das Spiel weiter empfehlen.

E.F. schrieb am 08.10.2012

War eine lustige und stressfreie Kindergeburtstags-Aktion mit 13 Kinder. Alle waren voll bei der Sache und begeistert. Die Auflösung war sehr lustig. Die 7-jährige Kinder benötigten natürlich noch ein bisschen Hilfe durch die Erwachsenen, die Größeren hätte man alleine spionieren lassen können. Sehr zu empfehlen!

Röber schrieb am 04.10.2012

Das Spiel war für die Kinder ein großes Erlebnis und hat sehr viel Freude gemacht. Auch die Erwachsenen waren vom Engagement ihrer Kinder begeistert. Kurz um, Klasse, Prima und weiter so. Vielen Dank für das Erlebnis!

Familie Ulbrich schrieb am 03.10.2012

Wir waren echt überrascht, dass das Konzept wirklich aufgeht. Nach anfänglicher Skepsis waren die Jungs bereits nach der ersten Spur voll bei der Sache und das ganze 2 Stunden lang! Sie hätten sogar noch länger suchen können. Die Zeit verging wie im Fluge. Alle Besucher des Großen Gartens waren plötzlich verdächtig. Die Jungs zogen ihre Handschuhe gar nicht mehr aus und sammelten alles, was herum lag. Auch wir Erwachsenen waren begeistert und können dieses Event wirklich nur weiterempfehlen! Ein großes Dankeschön an Herrn Müller!!!

Stefan Grill schrieb am 01.10.2012

Vielen Dank, es hat uns und den Kindern viel Spass gemacht!

Voß, Christian schrieb am 12.09.2012

Wenn auch mit etwas Verspätung, möchte ich Ihnen für diesen schönen und vor allem spannenden Vormittag danken! Es war eine wunderbar aufgearbeitete Geschichte, die von Ihnen sehr gut in Szene gesetzt wurde. Sowohl die Kinder als auch die Erwachsenen waren voll bei der Sache! Ein großes Lob an Sie und eine große Empfehlung für andere Kindertageseinrichtungen!

Kantor Viktor Vetter schrieb am 02.08.2012

Das Detektivsiel gefiel sooooo sehr, dass die Jüngsten in der Gruppe total überzeugt waren, hier haben wir es mit einem richtigen Verbrecher zu tun. So war auch der Einsatz. Die Teams waren gut eingeteilt und die begeisterte Überführung des Verbrechers war echt toll. Mit vielen Beweismaterialien trafen alle am ausgemachten Treffpunkt wieder ein, durch logisches Denken wurde der "Verbrecher" schnell entlarvt und dann gab es "Dresche" und wie. Man musste unsere Kleinste 7 Jahre (Anna-Rosina) richtig zügeln, so überzeugt war sie, einen echten Verbrecher verhauen zu können... und ich glaube sie ist jetzt noch überzeugt. Also Parole "Emil" hat voll zugeschlagen. Super Idee für die Kinder. Dankeschön sagen alle 13 Kinder der Kirchgemeinde Pomßen und natürlilch die 4 Erwachsenen. Macht weiter so! Endlich mal ein Spiel ohne Computer...

Annette Biedermann schrieb am 16.07.2012

Nach Kinderstraßenbahn und Stadtrundgang war das Detektivspiel das Highlight eines langen Tages. Ich war sehr skeptisch, unsere Dorf-Kinder in der Großstadt allein loszuschicken. Ich habe daraus gelernt, dass man ihnen ruhig auch mal mehr zutrauen sollte. Ich würde das Detektivspiel wieder buchen. Es hat allen sehr gefallen. Vielen Dank. Annette Biedermann, Grundschule Ehrenfriedersorf

Katrin Krauß schrieb am 13.07.2012

Den Kindern gefiel besonders, dass sie ohne Erwachsene in Teamarbeit ihre Aufgaben lösen durften. Sie fanden es total spannend, hatten ganz viel Spaß und fanden Ihre Art mit ihnen umzugehen, toll. Es gefiel ihnen, dass sie selbst wie richtige Detektive arbeiten konnten, das Sammeln der Beweismittel war interessant und der Clou natürlich Ihre Doppelrolle als Kommissar und Gangster. Auch wir Großen hatten unseren Spaß und genossen das Spiel im Großen Garten. Fazit: Ein sehr gelungener Tag! Wieder einmal bewies sich, dass wir Großen den Kleinen wirklich sehr viel mehr zutrauen sollte. Meine Klasse kennt das aus ihrer Grundschulzeit eben so und es hat sich für mich gezeigt, dass dieser Umgang mit ihnen richtig ist. Ich habe Sie meinen Kollegen weiterempfohlen und ich denke, die Kinder und Eltern machen durch begeistertes Erzählen ebenfalls Reklame. Nochmals vielen Dank! Katrin Krauß, Grundschule Reichenberg

Familie Siegel - Großenhain schrieb am 09.07.2012

Wir hatten uns etwas Besonderes für den 10. Geburtstag unserer Tochter gesucht und hier gefunden. Das Detektivspiel für "Kleine Detektive" im Großen Garten hat auch 8 Kinder in 2 Gruppen zu je 4 Kindern voll beschäftigt und allen ausnahmslos super gefallen. Der eine oder die andere hätte sich als Abschluß gern noch eine actionreiche Verfolgungsjagd quer durch den Großen Garten gewünscht. Es war ein vollauf gelungener Nachmittag, bei tollem Wetter, wir können dies nur wärmstens empfehlen. Weiter so! Elisabeth, Manja & Torsten Siegel

Steffi Geppert schrieb am 04.07.2012

Das Detektivspiel hat allen gut gefallen. Es war locker und trotzdem inhaltsreich. Die Kinder waren ganz schön geschafft - sind nichts Gutes gewöhnt. Gruß Steffi Geppert, Schiller-Gymnasium Pirna

Fam.Köcher schrieb am 02.07.2012

Eine Superidee, Kindern hat es sehr gefallen. Wir hatten viel Spaß und haben den Flair des großen Gartens genossen. Bis zum nächsten mal, wir kommen gern wieder.

Katrin Kaltofen schrieb am 26.06.2012

Vielen Dank für den abenteuerlichen Vormittag im Großen Garten. Die Kinder waren begeistert. Sie waren nur etwas traurig, dass die Zeit so schnell verging und sie dadurch nicht alle Stationen geschafft haben. Außerdem hätten sie sich noch gewünscht, dass es noch ein paar mehr versteckte Beweise gegeben hätte. Sie fanden es trotzdem toll und würden so einen Spaß gern noch einmal wiederholen. Alles Gute, die Klasse 4a aus der 63. Grundschule Dresden

Anke Unnasch schrieb am 21.06.2012

Vielen Dank für den schönen Vormittag. Den Kinder hat es Spaß gemacht. Bis zum nächsten Mal. Anke Unnasch, 81. Grundschule Dresden

Jörg Bernstett schrieb am 18.06.2012

Ein schöner und interessanter Vormittag auf den Spuren von Erich Kästner in Dresden ist Grund genug, sich wieder mit den Werken dieses für uns heimatlichen Schriftstellers zu befassen. Wir danken Herrn Müller für die tolle Spielidee (auch für Erwachsene interessant) und die "Betreuung" während des Spielverlaufs. Anregung wäre ein Andenken/Urkunde mit noch einem witzigen Detail oder eine ähnliche Sache als "Belohnung". Vielleicht gibt es ja bald noch ein anderes Spiel? Alles Güte wünscht J. Bernstett Zebra-Musikschule Dresden

Frau Weiß, Spremberg schrieb am 06.06.2012

Die Kinder waren begeistert. Frau Weiß, Lausitzer Haus des Lernens

Taubert Jürgen schrieb am 03.06.2012

Ich und meine Kollegen hatten eine sehr gutes Gefühl bei der Durchführung des Detektivspieles. Obwohl einige Kinder das Spiel so oder ähnlich schon kannten war dennoch Begeisterung und Gespanntheit zu spüren. Sicher ist die Einweisungs- und Startphase mit fast 100 Kindern nicht ganz so einfach zu meistern gewesen, aber die zeitweise Unruhe war - denke ich - im Rahmen. Insgesamt also eine tolle Sache, die wiederholt werden darf. Jürgen Taubert

K. Hofmann schrieb am 30.05.2012

Vielen Dank für die Veranstaltung am letzten Donnerstag. Den Kindern hat es sehr viel Spaß gemacht. Grundschule Berggießhübel

Birgit Krönert schrieb am 23.05.2012

Auch wir waren dabei - am 22. Mai 2012 startete für beide 5. Klassen der MS Radeburg das große Detektivspiel in der Dresdner Neustadt. Mit viel Elan,Spaß und Spürsinn knobelten wir um die 3 Lösungswörter, wir fanden sie sogar heraus und konnten am Ende genau den richtigen verkloppen! Herzlichen Dank für das große Abenteuer! Uns hat es sehr gut gefallen, auf den Spuren von Erich Kästner zu streifen. Die Schüler der Klassen 5a und 5b

Familie Niegisch schrieb am 07.05.2012

Neben wenigen hinterlegten Beweisstücken, die gleich zu Beginn gefunden wurden, wurden zahllose Spuren gesichert. Schlafende 'Räuber', die auf Parkbänken ein Nickerchen machten, erschwerten die Untersuchung der 'Tatorte', erforderten Mut und machten das Spiel damit noch spannender. Nach ca. 90 Minuten waren mehrere Müllbeutel mit 'Beweisen' gefüllt und der Große Garten wieder ein bisschen sauberer. Für manche Funde erwiesen sich die mitgebrachten Gummihandschuhe als äußerst hilfreich. Mit etwas Hilfe durch Hr. Müller konnte der Dieb schließlich entlarvt und gefasst werden. Auf dem Nachhauseweg wurde noch eifrig weiter diskutiert, vor allem, ob das Ganze echt oder nur ein Spiel war, und wer jetzt die noch verbliebenen Räuber verhaftet. Ein toller Vormittag und ein großes Dankeschön an Herrn Müller.

Anita Kocner schrieb am 26.10.2011

Unser Kinderhort hat bereits zum zweiten mal am Detektivspiel im Großen Garten teilgenommen und wir, die Kinder und Erzieher waren wieder begeistert. Selbst unsere 1.Klässler hat das Ermittlungsfieber gepackt und die Lösung verblüffte alle. Wir können diese Veranstaltung nur weiter empfehlen und hoffen, dass es noch viele spannende Verfolgungsjagden geben wird.

Ulrike Goy schrieb am 13.10.2011

Uns hat der Tag in der Landeshauptstadt mit dem Kästner-Spiel gut gefallen. Natürlich fiel den Lehrern ein riesengroßer Stein vom Herzen, dass alles so gut geklappt hat und die Schüler so bei der Sache waren. Arthur-Kießling-Mittelschule Königsbrück

Ina Schuster schrieb am 12.10.2011

Vielen Dank für den schönen Vormittag und die Idee, mit der Sie den Kindern die Lebensgeschichte von Erich Kästner nahe bringen. Aus meiner Sicht eine gelungene Veranstaltung. Für ältere Kinder könnten die Rechenrätsel ruhig noch ein bisschen schwerer sein.

S. Leinert schrieb am 09.10.2011

Wir feierten mit 7-10jährigen Kindern Kindergeburtstag (auch ein 5jähriges Mädchen machte mit), und unsere Tochter hatte sich dieses Detektivspiel gewünscht. Die Kinder waren mit Feuereifer dabei, suchten Spuren, hatten auch etwas Angst (schließlich wagten sie sich in die Welt von Verbrechern), und sie waren sehr aufgeregt, als sich die Spur verdichtete. Für uns Erwachsene war es faszinierend, wie wenig es braucht, um das Spiel in Gang zu bringen. Viele Besucher des Großen Gartens spielten mit, ohne es zu wissen, denn verdächtig war erst einmal jeder. Wir hatten zum Schluss nur ein Problem: an diesem Nachmittag vermischten sich Spiel und Realität derart, dass nicht alle Kinder verstanden, warum wir den Dieb laufen ließen. So behalfen wir uns mit einem Anruf bei der Polizei, die den Dieb an der nächsten Ecke verhaftete. Teilte sie uns jedenfalls mit. Wir aber hoffen, dass sie Herrn Müller wieder laufen lassen, damit auch noch andere Kinder in den Genuss des Spiels kommen.

P.Mederacke schrieb am 04.09.2011

Gestern feierten wir mit acht 10-11jährigen Kindern den Geburtstag meines Sohnes. Dafür haben wir uns das Detektivspiel im großen Garten ausgesucht. Es war supertoll. Die Kinder waren sehr engagiert und steckten fast real in der Verbrechersuche drin. Da sie alle schlaue Köpfe haben, wurde der Dieb zum Schluss auch enttarnt. Ich glaube, darauf waren die Kinder sehr stolz, zumal sie alles allein gemacht haben. Wir Erwachsenen waren nur als Begleitung mit. Und es will schon etwas heißen, wenn 11jährige am Ende sagen: das war ein voll cooler Tag. Ich kann das Detektivspiel wirklich nur weiterempfehlen.

S. Mehnert 80.Grundschule schrieb am 23.08.2011

Nachdem wir das Detektivspiel schon einmal vor einem Jahr gebucht und es für sehr gut befunden hatten, kamen wir wieder mit einer Gruppe von 39 Kindern. Trotzdem war die Mehrheit der Kinder begeistert und mit Feuereifer dabei. Die Motivation zum Sammeln von Hinweisen und Ergreifen der "Täter" war so gut, dass die Kinder am liebsten alles einsammeln wollten was sie fanden. Die Idee, den Kindern eine Karte mit Bildern der Umgebung zur Verfügung zu stellen, damit sie lernen, sich selbstständig zu orientieren, ist sehr gut. Es war ein schöner Vormittag.

Frau Hauswald, Awo-Hort Radebe schrieb am 18.08.2011

Das Spiel war ein Höhepunkt unserer Detektiv-Woche. Die Kinder waren mit viel Spaß dabei. Die Zeit verging viel zu schnell, so dass wir die Stationen leider nicht alle geschafft haben. Anmerkung des Kommissars: Für die Lösung des Falls ist es nicht wichtig, ob die Kinder alles schaffen oder nicht. Wichtiger erscheint mir, dass auch schnelle Gruppen bis zum Schluss "Arbeit" haben und sich nicht langweilen. Das Problem, das daraus entsteht, ist leider nicht lösbar.

Astrid Bürger schrieb am 26.07.2011

Hallo Herr Müller, die Großen (6. Klasse) wurden bei der Suche nach Hinweisen zu den Übeltätern im strömenden Regen noch mal Kind. So viel Eifer bei den coolen Teenies hätten Sie nicht vermutet, stimmt`s? Es hat Spaß gemacht, was auch an der guten Vorbereitung lag. Ihnen weiter toi, toi, toi bei den kommenden Projekten.

Annett Petermann schrieb am 24.07.2011

Hallo Herr Müller, ein herzliches Dankeschön für den super spannenden Ferientag. Alle Kinder im Alter von 7-10 Jahren waren total bei der Sache und für einige Gruppen verging die Zeit viel zu schnell und sie hätten gern noch weiter gesucht. Wir werden das Spiel auf jedem Fall weiter empfehlen und kommen selbst gern mit anderen Kindern wieder.

Christina Groß, 35. GS Dresden schrieb am 04.07.2011

Wir hatten viel Spaß. Die Eltern fanden die Idee gut und werden das Spiel weiter empfehlen.

Conny Waurig schrieb am 04.07.2011

Hallo Herr Kommisar, uns hat es Spaß gemacht und wir waren überrascht, ob des Eifers unserer Kinder. Danke für Ihre Bemühungen.So viel kann man(n) mit so wenig Mitteln erreichen. Ich hoffe wir sehen uns wieder, Sie bleiben dabei und gesund. Bis dann und alles Gute! Die 4c der Grundschule Hans Christian Andersen aus Niesky.

GS an der Weinau Weinauallee 1 schrieb am 23.06.2011

Ein großes Dankeschön an Herrn Müller und sein Team. Es war ein sehr gelungener Nachmittag. Die Kinder waren begeistert von dem Detektivspiel und haben noch an den folgenden Tagen davon geschwärmt. Viele Grüße und weiterhin gute Spielideen. Frau Engemann und Frau Görner

Andrea Meyer schrieb am 14.06.2011

Alle Schüler haben sich positiv über das Detektivspiel in der Neustadt geäußert. Mit viel Spaß und Spannung wurde das Interesse bis zum Schluss aufrecht erhalten. LKG Annaberg

Annett David schrieb am 06.06.2011

Zum Kindergeburtstag unserer Tochter hatten wir das Detektivspiel gebucht. Die Kinder zw. 10 und 6 Jahren waren mehr als begeistert. Das Spiel war ausgezeichnet organisiert und damit für alle spannend. Die Kinder konnten mit ihren eigenen Ideen und Kombinationen den Täter finden. Noch am Nachmittiag waren alle dabei und haben ihre Spuren "ausgewertet". Wir können allen das Spiel nur weiter empfehlen. Vielen Dank für diesen super Vormittag.

Frau Patze schrieb am 30.05.2011

Alle Schüler waren sehr interessiert an dem spannenden Detektivspiel. Leider kamen wir etwas zu spät bei Ihnen an, da wir in der Straßenbahn festsaßen (Unfall). Sehr gern würden wir Sie wieder mit einer anderen Klasse besuchen. Mit freundlichen Grüßen die vier Erwachsenen Frau Patze, Frau Rauer, Frau Drummer und Herr Keller.

Petra Weise schrieb am 26.05.2011

Den Schülern hat das Spiel großen Spaß gemacht. Sie haben alles hervorragend organisiert - auch das Wetter. Vielleicht kann man zukünftig noch etwas mehr Zeit einplanen, da nicht alle Stationen gefunden wurden. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Spielidee und viel Kraft beim Kampf gegen die Spione. Petra Weise, Freie Celestin Freine Schule (Kinderland Sachsen e.V.)

A. Heerklotz, MS Klingenberg schrieb am 25.05.2011

Das Spiel am 19. Mai 2011 war wieder sehr schön. Prima waren die verschiedenen Lösungswörter, da staunten die Insider, die in der Wiederholungsrunde in der Klasse sind. Sie konnten mit ihrer Prahlerei "Ich weiß, was raus kommt!" nicht viel anfangen. In der Auswertung hatte ich zur Stadtrundfahrt ein Quiz entwickelt, da hatten meine Schüler ganz schön zu überlegen. Machen Sie weiter so - alles Gute für Sie. Herzliche Grüße A.Heerklotz

Marianne Fiedler schrieb am 20.05.2011

Hallo, Herr Müller! Aus dem fernen Erzgebirge waren wir mit 34 Kindern da, denen das Spiel sehr gefallen hat. Auf der Zugfahrt und heute im Unterricht wurde noch viel davon gesprochen, wie schön alles war und wie wunderbar auch die Organisation klappte. Wir werden Sie weiterempfehlen, aber unsere Lehrer wissen schon, dass sich mit Detektivspiel und Lottchen- Fahrt ein wunderbarer Tag in Dresden verbringen lässt. Wir buchen schon immer lange im Voraus. Vielen Dank für alles und weiterhin viele erfolgreiche Verbrecherjagden. M. Fiedler Grundschule Jahnsdorf

Jana Scherf schrieb am 19.05.2011

Hallo Herr Müller, mir und meiner Klasse hat das Kästner-Detektiv-Spiel super viel Spaß gemacht. Die Spurensuche in der Neustadt mit den kniffligen Fragen war genau das richtige für meine neugierigen Schüler! Ich habe Sie schon wärmstens weiterempfohlen. Bestimmt werden Sie bald wieder Gäste aus Glauchau haben! Vielen Dank nochmal und vielleicht bis demnächst. J. Scherf Georgius-Agricola-Gymnasium Glauchau

E. Weber, Kl. 4 GS Sohland schrieb am 12.05.2011

Hallo, Herr Müller, vielen Dank möchte ich Ihnen im Namen meiner 34 Detektive sagen. Es war wieder ein gelungener Höhepunkt für unsere 4. Klassen. Sie haben die Kinder wunderbar geführt und sich zu guter Letzt wahrhaft todesmutig "verkloppen" lassen. Den Kindern und uns hat es wahnsinnig großen Spaß gemacht. E. Weber, GS Sohland/Spree

Jutta Wiesner schrieb am 10.05.2011

Hallo Herr Müller, auch uns und den 11 Kindern hat das Spiel gut gefallen. Die Kinder (alle 4. Klasse) hatten viel Spaß und waren mit Feuereifer dabei alle Hinweise aufzuspüren und die Diebesbande zu stellen. Ein sehr entspannter Kindergeburtstag für uns Eltern, da wir dieses Mal nichts vorbereiten mussten und uns voll auf Ihre Organisation verlassen konnten :-) Vielen Dank dafür! Viele Grüße Jutta Wiesner

WSR schrieb am 21.04.2011

Lieber Herr Müller, das Detektivspiel hat allen Kindern, auch denen, die bereits zum zweiten oder gar dritten Mal dabei waren, riesigen Spaß gemacht und die Gespräche und Spiele des weiteren Tages bestimmt. Und vermutlich werden in den nächsten Tagen aufmerksame Detektive unterwegs sein, die die schönen Erlebnisse im Großen Garten in eigene Spielideen verpacken. Ein großes Dankeschön von den Kindern, Eltern und der Lehrerin der 4a. Winnie Schönbrodt-Rühl, Elternvertreterin

Susanne Döbbel schrieb am 20.04.2011

Das Detektivspiel hat uns und den Kindern gut gefallen. Leider bekamen die Kinder zwischendurch Hunger. Also vielen Dank noch einmal, v.a. auch für die kurzfristige Terminvergabe.

K. Gerth-Zimmermann schrieb am 09.04.2011

Hallo, Herr Müller! Obwohl wir mit 62 Kindern angerückt sind, gab es von der Organisation her keine Probleme. Es hat alles einwandfrei funktioniert und die Kinder waren gut motiviert und mit Eifer dabei. Besonders toll war dann die Verhaftung des Täters am Ende. Vielen Dank noch einmal von allen Schülern und Lehrerinnen und weiterhin viel Erfolg. Grundschule Forst, Kamenz

M.Benndorf schrieb am 19.11.2010

Lieber Lutz Mueller Das Detektiv-Spiel im Grossen Garten war grosse Klasse. Unglaublich wie schnell die Kinder (9-10j.) beim Kindergeburtstag in ihrer Rolle als Detektive aufgingen. Schnell waren Beweisstuecke in Form von unbekannten Fruechten gefunden und eingesammelt - Drogen ! Als dann auch noch Brei halbverdauter roter Beeren als getrocknetes Blut identifiziert wurde war die Spannung fast am Hoehepunkt. Schliesslich wurde die Luftballon-Mine unter der Bruecke mit aeusserster Vorsicht geborgen und unschaedlich gemacht. Fiktion und Realitaet waren eng verwoben. Danke fuer die herrliche Zeit an diesem leicht vernebelten Novembertag im Grossen Garten. MfG M.Benndorf

Andrea Waldenburger schrieb am 19.08.2009

Ein spannender Vormittag! Wir haben das Detektivspiel mit fast 40 Kindern durchgeführt. Es war ein gelungener Saisonabschluss für die Fußballer des SSV Turbine Dresden. Alle - auch die erwachsenen Begleiter - hatten Spaß, Spannung und Aktion. Anfangs hatte ich wegen uinserer vielen Kinder einige Bedenken, aber Lutz Müller versteht es, auf jedes Kind einzugehen, sie für das Spiel zu motivieren und Neugier zu wecken. Am Ende kam dann die große Verhaftung - ein Gaudi für alle Beteiligten. Herzlichen Dank! Das Preis-Leistungsverhältnis ist super, wenn man den Vorbereitungsaufwand bedenkt. Wir hoffen, dass ihr Projekt noch viele Kindergruppen begeistert und die Spielzeug-Diebes-Bande im Großen Garten noch lange ihr Unwesen treibt...;-)) Alles Gute!

Silke Reichel schrieb am 03.08.2009

Lieber Herr Müller, Gratulation! Sie haben meinem Sohn und seinen Geburtstagskindern einen wunderbaren Nachmittag beschert. Das war genau das Richtige. Die Kinder waren hinterher sehr glücklich und haben noch viel darüber gesprochen. Ich habe das auch als feedback von den anderen Eltern bekommen. Am Ende des Tages sagte Philipp: Das war so schön wie Geburtstag und Weihnachten zusammen. Ich wünsche Ihnen alles Gute für die nächsten Gruppen. Herzliche Grüße Ihre Silke Reichel

Jana Wagner schrieb am 14.06.2008

Dank aus dem Erzgebirge Es war für alle Beteiligten ein toller Tag und ein schöner Ausklang zum Schuljahresende. Weiterhin viel Erfolg mit dem Projekt - es hat allen super gefallen. Auch ein Lob für die guten Pläne. Wenn es nach den Kindern ginge, hätten noch viel mehr Dinge bzw. Aufträge versteckt sein können. Vielen Dank nochmals für die nette Betreuung. Beste Grüße Jana Wagner Grundschule Aue-Zelle

Claudia Wolfram schrieb am 02.06.2008

Erst die Kleinen, dann die Großen Ich war am 27.5. mit zwei Schulklassen und einer Kollegin beim Detektiv-Spielen und möchte einfach noch mal meine Begeisterung ausdrücken. Die Schüler haben am nächsten Tag sehr positiv bei meinen Kollegen und ihren Freunden berichtet. Natürlich schwärmen sie nicht so wie ich. Das hängt sicher damit zusammen, dass der ganze Tag eben irgendwie trotzdem Schule war, und dass manche in der 7. Klasse meinen, schon zu erwachsen für "solche Spielchen" zu sein. Ich werde das Projekt auf alle Fälle weiter empfehlen und werde unbedingt meine Freunde bei der nächsten Geburtstagsparty auf Verbrecherjagd schicken! Ciao, Claudia Wolfram MS Elstra