Ablauf des Kästner-Krimi-Spiels in der bunten Neustadt

Abschluss auf der Görlitzer oder der Louise

Einweisung. Die Detektive bekommen eine 15minütige Einweisung und dazu eine Spielmappe mit einem Stadtplan-Ausschnitt. Der Kommissar erklärt ihnen, was die Polizei schon weiß und weist sie in die Spielmappen und den Stadtplan ein.

Unterwegs. Die Gruppen starten zeitversetzt und in drei Richtungen, damit sie sich nicht stauen. Anschließend führen sie sich selbständig an neun Kästner-Orte. Dort müssen sie jeweils einen leichten und einen schweren Text lesen. Der leichte Text erzählt Geschichten aus Kästners Kindheit in Dresden vor 100 Jahren. Der schwere Text enthält jeweils zwei Rätsel, die Schritt für Schritt zum Chef der Popcornbande führen. 

Abschluss: Wenn alles gut läuft haben die Ermittler neun Tatorte aufgeklärt und drei eindeutige Hinweise auf den Chef der Bande. Der Hauptverdächtige versucht zwar zu fliehen, wird aber nach einer wilden Verfolgungsjagd festgenommen.

Dauer des Spiels: 2 bis 2,5 Stunden. Davon entfallen 15 min auf die Einweisung und 15 min auf den Abschluss. Die eigentlichen Ermittlungen dauern 1,5 Stunden.

Und dann? Na zum Ausklang z.B. eine Kneipentour durch die Alaunstr. oder in den Hecht. Aber das kennt ihr ja nun schon. Also dann vielleicht noch durch die Louisenstr. oder durch die Görlitzer. Oder, wenn das Wetter schön ist: Eine Grillparty im Alaunpark unter vielen anderen jungen, bunten Leuten.