Optionen bei der Geisterjagd

1. Spielzeit

Die Spielzeit hängt von vielen, nicht planbaren Faktoren ab. Für die meisten Gruppen werden die angebotenen 3 h genau richtig sein. Manchen Gruppen wird die Zeit nicht reichen. Dann können sie einfach ein paar Geisterorte weglassen. Sie finden ihren Traumstein trotzdem. Nur selten werden Gruppen weniger als 3 h brauchen. Diese Gruppen können mich anrufen, wenn alle am Treffpunkt sind und ihr Spiel früher beenden.

2.  Ohne "echtes" Gespenst

Für fast alle Kinder ist das „echte“ Gespenst der absolute Höhepunkt. Nur wenige fürchten sich wirklich vor ihm und müssen beruhigt oder gar getröstet werden. Wenn Sie dies ausschließen wollen, wählen Sie den „echten“ Geist bitte ab. Das wird die meisten Kinder zwar enttäuschen, aber das Spiel macht auch ohne Leibhaftigen noch genug Spaß. 

3. Traum-Steine als Abschluss-Geschenk

Die Traum-Steine sind faustgroße, bunte Glasbrocken, auf die die Kinder ganz verrückt sind. Ein Fund-Stein ist für jede Gruppe im Spiel-Preis inbegriffen. Das ist oft kein Problem. Aber genauso oft führt es zu Unstimmigkeiten. Dann akzeptieren die Kinder eher, dass keiner den Stein bekommt, als dass ihn nur einer bekommt.

Als Alternative biete ich für jedes Kind als Abschluss-Geschenk einen eigenen Stein an. Zusätzliche Steine kosten 3,00 € pro Stück. Aber das ist dann nach dem „echten“ Gespenst der zweite Höhepunkt der Geisterjagd.