Häufige Fragen zum Drachenjagd-Kindergeburtstag

Was ist der bessere Kindergeburtstag? Die Drachenjagd, die Geisterjagd oder die Verbrecherjagd?

Bei einem Kindergeburtstag für 5-7jährige stellt sich die Frage nicht. Für sie gibt es nur die Drachenjagd. Bei den älteren Kindern entscheiden Eltern meistens nach Alter, Gruppengröße, Preis und Zeitaufwand. Außerdem ist Manchen wichtig, ob sie mitspielen und etwas vorbereiten müssen oder ob sie sich mal zurücklehnen können. Die Antwort darauf  finden Sie im Schnell-Entscheider.

Aus den Kunden-Reaktionen lässt sich nicht ablesen, was der bessere Kindergeburtstag ist. Die Kinder sind von allen Spielen begeistert und wollen oft sofort das gleiche Spiel nochmal spielen. Egal welches.

Was beinhaltet das Kindergeburtstags-Angebot?

Nur das Spiel. Für Picknick, Imbiss, Getränke, und Geschenke müssen Sie selbst sorgen. Oder Sie beauftragen das Carolaschlösschen. Das bietet zum Picknick-Korb auch noch einen Bollerwagen.

Wer ist der Drache?

Wie alles beim Drachenjagd Kindergeburtstag, spielen die Kinder auch den Drachen selbst und besiegen ihn natürlich. Das ist nun nicht wirklich spektakulär. Und deshalb taucht für jede Gruppe einmal ein "echter" Drache auf. Das ist eine bemooste Gestalt mit Sauriermaske, die fürchterlich herumbrüllt, mit den Kindern kämpft und droht, sie aufzufressen.

Was sind die Drachen-Orte?

Beliebige Verstecke, die eigentlich nur der Mobilisierung dienen. Wichtig sind die Spiele, zu denen die Kinder an den Drachenorten angehalten werden. 

Und ist das auch was für Mädchen?

Ja, klar! Auch wenn Drachenjagd sehr nach raufenden Jungs klingt, verstärkt das Spiel keine Rollen-Klischees und fordert die Mädchen genauso heraus wie die Jungen. Allerdings fast ganz ohne die typischen Prinzessinnen-Spiele. Zudem ist die Auflösung sehr gender- und mädchenfreundlich ;-)

Gibt es eine Schlechtwettervariante?

Nein, leider nicht.

Was passiert, wenn es regnet?

Den Kindern macht das Spiel so viel Spaß, dass ihnen das Wetter ziemlich egal ist. Bei Dauerregen oder anderem Unwetter bieten wir Ihnen einen Alternativ-Termin an, wenn Sie uns bis spätestens zwei Stunden vor Spielbeginn informieren.

Wann findet das Spiel statt?

Immer, im Sommer und im Winter, wochentags, sonn- und feiertags, vormittags, nachmittags, abends und auch im Dunkeln,  in der Schulzeit und in den Ferien.

Wie lange dauert das Spiel?

Das Spiel dauert etwa 3 Stunden. Davon entfallen etwa 15 min auf die Einweisung und 10 min auf den Abschluss. Die eigentliche Drachenjagd dauert 2,5 Stunden. Was die Drachenjäger in der Zeit schaffen, ist nicht vorhersehbar. Manche Gruppen konzentrieren sich ganz auf die Schatzsuche, vernachlässigen die Spielangebote und sind schon nach einer Stunde fertig. Andere verlieren sich in den Spielen und bräuchten die doppelte Zeit.

Wieviele Kinder können an dem Spiel teilnehmen?

Die Obergrenze sind 150 Kinder in 10 Gruppen, die Untergrenze sind 8 Kinder in einer Gruppe.

Können wir uns mal zurücklehnen?

Leider nicht. Bei der Drachenjagd brauchen die Kinder mindestens einen, besser zwei Erwachsene pro Gruppe. Sie müssen vorlesen und die Spiele anleiten, die die Handlung vorantreiben und manchmal auch trösten, wenn sich Kinder vor dem Drachen fürchten. Wenn Sie Ihre Kinder lieber alleine spielen lassen wollen, empfehle ich für die 7-8 jährigen die Verbrecherjagd.

Ist das Spiel behindertengerecht?

Das kommt auf die Behinderung an. Viele Drachenjagd-Spiele sind Bewegungsspiele.

Haben Sie auch ein Spiel für ältere  Kinder?

Ja, alle anderen.

Wie bestelle ich?

Suchen Sie sich in unserem Kalender einen freien Termin aus und teilen Sie uns per Telefon (0179 6696843) oder Bestellformular mit, wann Sie mit wievielen Kindern kommen wollen. Ich faxe oder maile Ihnen dann eine Auftrags-Bestätigung mit allen nötigen Informationen. Wenn Sie mir diese Auftragsbestätigung unterschrieben zurück geschickt haben, bestätigen ich den Termin noch einmal und damit ist er verbindlich gebucht.

Wie bezahle ich?

Ich stelle Ihnen eine Rechnung. Diese Rechnung muss vor dem Spiel bezahlt werden. Bei verspätenen Überweisungen reicht auch der Zahlungsbeleg. Bei kurzfristigen Bestellungen oder wenn Sie nicht wissen, wieviele Kinder tatsächlich mitkommen, können Sie auch bar vor Ort zahlen. Dann bestätige ich Ihnen die Zahlung auf Ihrem Vertrag.